The Man who killed Don Quixote

„Monty Python“-Mitbegründer Terry Gilliam verfilmt den größten Roman der Weltliteratur als fantastischen, selbstreferenziellen Ritt durch Spanien: Werbefilmer Toby (Adam Driver) trifft auf einen alten spanischen Schuhmacher, der einst Don Quixote spielte und sich nun für diesen hält. Eine skurille Film-im-Film-Geschichte endlich im Kino.
Iwalewahaus, 10.11., 22.30 Uhr

Ähnliche Beiträge

Nosferatu

Friedrich Wilhelm Murnaus Adaption des Romans Dracula von Bram Stoker ging als Stummfilmklassiker in die Kinogeschichte ein. Mit großartiger Bildgestaltung steigert der 1922 entstandene Streifen die Spannung bis zum gänsehauterregenden

» weiterlesen

Der schlimmste Mensch der Welt

Mit knapp 30 ist Julie noch unsicher, was sie mit ihrem Leben anfangen will. Erst bricht sie ihr Medizinstudium, dann das Psychologiestudium ab, um Fotografin zu werden. Auch der Familienplanung

» weiterlesen

Heartstopper

Charlie Spring und Nick Nelson besuchen beide die britische Jungenschule „Truham Grammar School“. Der sanftmütige Charlie ist offen homosexuell und wurde im vergangenen Schuljahr dafür von seinen Mitschülern gemobbt. Nick

» weiterlesen