Warmtanzen

Draußen kalt, drinnen heiß: Mit dem Jazz-November veranstaltet das Jazzforum auch dieses Jahr wieder ein hochkarätiges Festival, das den grauen Monat zum Leuchten bringt. Ob klassisches Clubkonzert, intimer Pianoabend oder Tanzparty mit viel Soul – vom 7. bis 10. November darf sich das Publikum auf ganz unterschiedliche Stilrichtungen freuen. Mit Ketil Bjørnstad und dem Miles Davis-Schüler Wallace Roney stehen sich skandinavischer und US-amerikanischer Jazz gegenüber. Dazu gesellen sich die „Veteranen des DDR-Jazz“ Gumpert/Sommer und Jazzpianist Florian Weber in einer einmaligen Besetzung. Während die jungen Wilden vom Leo Betzl Trio die Brücke zum Techno schlagen, lässt The Huggee Swing Band (Bild) die Goldenen Zwanziger wieder aufleben. Alle Infos zum Jazz-November finden sich auch unter www.jazz-bayreuth.de.

Ähnliche Beiträge

Von Bach bis Waits

Seit dem Jahr 2014 gibt es das kostenlose Sparda-Bank Klassik Open Air. Auch in diesem Jahr lädt die Stadt Bayreuth wieder zu zwei außergewöhnlichen Abenden mit hochkarätigen Ensembles auf das

» weiterlesen

Sprechen ist Blättern

Mit einer komplett neuen Kleinkunstform kommt das junge Schweizer Kabarett-Duo Ohne Rolf nach Bayreuth: Jonas Anderhub und Christof Wolfisberg kommunizieren über knappe Sätze, gedruckt auf 1000 Plakaten mit überraschendem Geschehen

» weiterlesen

Wonder Woman

Sarah Bosetti hat eine Superkraft: Sie kann Hass in Liebe verwandeln! Während sich ganz Deutschland fragt, was wir gegen Wut und Feindseligkeit tun können, versammelt sie die schönsten Hasskommentare, die

» weiterlesen