Wege in die Zukunft

Hier geht es zu unseren Social-Media-Seiten

Instagram
Aktuell

Am 28. September findet in der Oberfrankenhalle zum 18. Mal die Bayreuther Ausbildungs- und Studienmesse statt. Hier präsentieren über 160 Unternehmen, Hochschulen und Organisationen bei freiem Eintritt knapp 200 verschiedene Berufsbilder und stellen sich den Fragen der Interessenten.

Während der Schulzeit planen nur die wenigsten Schüler bereits ihre berufliche Zukunft und handeln, als würde die Schulzeit nie enden. Wenn dann plötzlich der Abschluss vor der Tür steht, stellt sich die große Frage: Wie geht es weiter? Ausbildung oder Studium? Oder doch erst einmal eine Auszeit? Wer sich hier schon frühzeitig informiert und seinen Berufsweg aktiv plant, hat gegenüber seinen Mitschülern einen klaren Vorteil. Einen Überblick über die vielfältigen Berufswege gibt es auf der Ausbildungs- und Studienmesse am 28. September in der Oberfrankenhalle. Hier stellen von 9 bis 14 Uhr über 160 Aussteller fast 200 berufliche Möglichkeiten vor – von Freiwilligendienst und Praktikum bis hin zu Ausbildung und Studium.

Vor Ort bewerben

Wer noch keine Idee hat, in welche Richtung es gehen soll, kann sich hier erste Anreize holen – wer schon weiß, was er später machen möchte, kann sich gleich vor Ort bei Unternehmen bewerben. Bei vielen läuft gerade noch die Bewerbungsphase für den Ausbildungsbeginn im September 2020. Dazu erwarten die Besucher wieder zahlreiche Vorträge von Experten aus der Praxis zu Themen wie Bewerbungstechniken oder gefragten Ausbildungsberufen.

Ausbildungs- und Studienmesse, Oberfrankenhalle, 28.9., 9-14 Uhr. Eintritt frei!

 

Wege in die Zukunft

Aktuell

Hier gehts zu unseren Social-Media-Seiten

Instagram

Am 28. September findet in der Oberfrankenhalle zum 18. Mal die Bayreuther Ausbildungs- und Studienmesse statt. Hier präsentieren über 160 Unternehmen, Hochschulen und Organisationen bei freiem Eintritt knapp 200 verschiedene Berufsbilder und stellen sich den Fragen der Interessenten.

Während der Schulzeit planen nur die wenigsten Schüler bereits ihre berufliche Zukunft und handeln, als würde die Schulzeit nie enden. Wenn dann plötzlich der Abschluss vor der Tür steht, stellt sich die große Frage: Wie geht es weiter? Ausbildung oder Studium? Oder doch erst einmal eine Auszeit? Wer sich hier schon frühzeitig informiert und seinen Berufsweg aktiv plant, hat gegenüber seinen Mitschülern einen klaren Vorteil. Einen Überblick über die vielfältigen Berufswege gibt es auf der Ausbildungs- und Studienmesse am 28. September in der Oberfrankenhalle. Hier stellen von 9 bis 14 Uhr über 160 Aussteller fast 200 berufliche Möglichkeiten vor – von Freiwilligendienst und Praktikum bis hin zu Ausbildung und Studium.

Vor Ort bewerben

Wer noch keine Idee hat, in welche Richtung es gehen soll, kann sich hier erste Anreize holen – wer schon weiß, was er später machen möchte, kann sich gleich vor Ort bei Unternehmen bewerben. Bei vielen läuft gerade noch die Bewerbungsphase für den Ausbildungsbeginn im September 2020. Dazu erwarten die Besucher wieder zahlreiche Vorträge von Experten aus der Praxis zu Themen wie Bewerbungstechniken oder gefragten Ausbildungsberufen.

Ausbildungs- und Studienmesse, Oberfrankenhalle, 28.9., 9-14 Uhr. Eintritt frei!

 

Menü
X