Suche
Close this search box.

Welcome, 2018!

2017 neigt sich dem Ende entgegen, doch wo verbringt man den letzten Abend des Jahres? Wir haben für euch einige Tipps zusammengestellt.

KULTUR
Der Silvesterabend beginnt in der Studiobühne um 17 Uhr mit der letzten Aufführung von „Misery“, dem Theaterstück nach Steven Kings Bestseller „Sie“. Um 20 Uhr folgt die Komödie „Minna von Barnhelm“, ehe die Gäste im Anschluss das alljährliche Silvesterbuffet erwartet. Einen „klassischen“ Jahresausklang hingegen bietet das Cineplex ab 17 Uhr mit der Live-Übertragung des Silvesterkonzerts der Berliner Philharmoniker letztmals unter Leitung von Sir Simon Rattle.

GASTRO
Auch kulinarisch ist an Silvester viel geboten. Wer es mexikanisch mag, lässt das Jahr im Enchilada ab 19 Uhr mit Buffet und anschließender Party ausklingen. Ein 5-Gänge-Galamenü und eine Liveband erwartet die Gäste im Brausaal des Liebesbiers, während es im Erdgeschoss Gerichte á la carte und anschließend Musik von einem DJ gibt. Auch Fans des Winterdorfs können am Silvesterabend zum letzten Mal das Angebot dort genießen, ehe die Hütten um Mitternacht schließen.

PARTY
Bereits um 20 Uhr laden das Tanzcafé San Francisco und die Lola zum letzten Abend des Jahres. Ab 21 Uhr startet dann die Silvester-Feier in der Tanzbar, während DJ Andi V. ab 22 Uhr auf dem Herzogkeller für Stimmung sorgt. Eine Stunde später beginnen der Silvester-Hip-Hop-Ball in der Suite und der letzte Abend des Jahres in der Fabrik, wo die Residents einen Mix aus House, Techno und Hip-Hop zaubern. Ebenfalls ab 23 Uhr legt am Kulturkiosk an der Seebühne ein DJ auf.

Foto: Ian Schneider – Unsplash CC0

Ähnliche Beiträge

Fasching in the City

Die Bayreuth Marketing & Tourismus GmbH veranstaltet seit Jahrzehnten die vier tollen Tage auf dem Bayreuther Marktplatz. Der viertägige Straßenfasching gilt als Abschluss der Faschingssaison. Die Bayreuther Faschingsgesellschaften sorgen dabei

» weiterlesen

Ungewisse Zukunft nach Insolvenz

Die Zukunft des Eishockeystandorts Bayreuth hängt am seidenen Faden, seit die Tigers GmbH am 24. Januar Insolvenz anmelden musste. Die Tigers steckten seit Saisonbeginn  in schweren finanziellen Nöten, von rund

» weiterlesen