ZENTRUM in den Schlagzeilen

Mitte November geriet das Bayreuther ZENTRUM in die Schlagzeilen: Nach Medienberichten wurde die Geschäftsführerin Jana Siblova fristlos entlassen, weil sie sich über Jahre aus der Kasse der von einem gemeinnützigen Verein getragenen und mit öffentlichen Geldern unterstützten Kulturstätte bedient hatte. Etwa drei Jahre lang hatte sie aufgrund einer psychischen Krankheit auf Rechnung des ZENTRUM Waren im Wert von rund 150.000 Euro für sich selbst bestellt. Entdeckt wurde dies bereits Ende September dieses Jahres. Die gute Nachricht: Auch wenn der finanzielle Schaden erheblich ist, so ist der laufende Betrieb des Zentrums dennoch nicht gefährdet. –mk

Ähnliche Beiträge

Bayreuth on Ice

Seit dem 24. November gibt es auf dem La-Spezia-Platz in Bayreuth eine neue Winter-Attraktion. Bis zum Ende der Weihnachtsferien steht dort eine 160 Quadratmeter große, neuartige Kunststoff-Eisbahn, die ein täuschend

» weiterlesen