Wintereinbruch

Bereits Mitte Oktober war in der Innenstadt ein Wintereinbruch zu spüren. Eine Schneekanone gab den Startschuss für das Bayreuther Winterdorf und sorgte für weiße Pracht im Ehrenhof. „Mit der Eröffnung am 19. Oktober waren wir wieder einmal der erste Weihnachtstreff in ganz Deutschland und sicher auch in Europa“, ist Winterdorf-Macher Dieter Reil überzeugt. Seit 2004 wird auf einer Fläche von 580 Quadratmetern das beliebte Hüttendorf aufgebaut, das pro Saison mehr als 120.000 Besucher anlockt. Neben 17 verschiedenen Glühwein-, Punsch- und Heißgetränkesorten – darunter die Kultgetränke heißer Caipi, heißer Hugo oder heißes Bier – können sich die Besucher auch auf zahlreiche Biere wie das eigens für das Winterdorf gebraute „Winter-Gold“ und deftige Schmankerln von Bratwürsten und Steaks über Pulled Pork bis süße Crêpes freuen. Dass das Dorf bei Jung und Alt gleichermaßen als beliebter Treffpunkt gilt, liegt auch am täglich wechselnden Programm mit Schlager-, After-Work-Partys und vielen weiteren Events, die für Stimmung in uriger Hüttenatmosphäre sorgen. In diesem Jahr wird das Winterdorf in Sachen Musik sogar noch abwechslungsreicher – mit Latino & Reggae, Funk & Soul sowie Filmmusik-Specials und DJ-Gastauftritten von Alt-OB Michael Hohl und Uni-Präsident Stefan Leible.

Ähnliche Beiträge

Applaus fürs Jazzforum

Im 40. Jahr seines Bestehens erhält das Jazzforum Bayreuth seinen insgesamt siebten APPLAUS-Award. Den Preis nahm der Schatzmeister des Vereins, Gerhard Zeidler, von Staatsministerin Claudia Roth entgegen, der Beauftragten der

» weiterlesen

Bayreuth on Ice

Seit dem 24. November gibt es auf dem La-Spezia-Platz in Bayreuth eine neue Winter-Attraktion. Bis zum Ende der Weihnachtsferien steht dort eine 160 Quadratmeter große, neuartige Kunststoff-Eisbahn, die ein täuschend

» weiterlesen