10 Serientipps für die nächsten Tage

Hier geht es zu unseren Social-Media-Seiten

Instagram
Film

Ihr habt schon viel zu viele Stunden in Westeros verbracht und The Walking Dead schon dreimal durch? Wir haben zehn Serien-Geheimtipps für euch, die ihr in den nächsten Tagen durchbingen könnt:

1. Succession (2018)

Eigentlich wollte Patriarch Logan Roy (Brian Cox) sein Medienimperium in die Hände seiner Nachkommen geben. Doch sein Sohn Kendall (Jeremy Strong) ist ein überambitioniertes Weichei, der andere ein sprunghafter Draufgänger. Logans einzige Tochter strebt eine Karriere in der Politik an und der Sohn aus erster Ehe hat kein Interesse. Als dann noch ein entfernter Cousin auftaucht, der dem Thron auch nicht abgeneigt zu sein scheint, beginnt ein Intrigenspiel, bei dem den Beteiligten jedes Mittel recht ist.
Showrunner Jesse Armstrong holt den „Denver Clan“ in die Neuzeit und gewann dafür den Golden Globe für die beste Dramaserie.

1 Staffel, 10 Episoden.
Frei verfügbar auf SkyTicket und SkyGO.
Kaufen und leihen: Amazon Prime, iTunes, Google Play.

2. Lovesick (2014)

Auf der Suche nach der großen Liebe lässt der träumerische Dylan (Johnny Flynn) nichts anbrennen – bis es tatsächlich anfängt zu brennen, und er sich bei Arzt wiederfindet. Diagnose: Chlamydien. Von da an muss Dylan jede seiner Verflossenen kontaktieren und die Nachricht übermitteln. Dabei will er auch die Gelegenheit nutzen, um verpasste Chancen wiedergutzumachen. Ihm zur Seite stehen dabei sein narzisstischer Mitbewohner Luke und seine beste Freundin Evie, die schon länger in Dylan verliebt ist. „Lovesick“, das in der ersten Staffel noch unter dem Namen „Scrotal Recall“ lief, ist eine wunderbar charmante Serie, in der sich britischer Humor, Romantik und Drama vereinen.

3 Staffeln, 22 Episoden.
Frei verfügbar auf Netflix.

3. I’m Not Ok With This (2020)

Dass Netflix ein Händchen für gute Coming-Of-Age-Serien hat, hat es mit Titeln wie „Sex Education“ oder „The End of the f*** World“ längst bewiesen. In eine ähnliche Kerbe schlägt auch die neue Show der „Stranger Things“-Macher rund um die 16-jährige Sydney, die sich nicht nur mit den üblichen Teenager-Problemen rumschlagen muss, sondern zu allem Überfluss auch noch übernatürliche Kräfte hat. Mit knackigen sieben Folgen à 20 Minuten der perfekte Zeitvertreib für einen Nachmittag.

1 Staffel, 7 Episoden.
Frei verfügbar auf Netflix.

4. UnReal (2015)

Wir lieben sie, wir hassen sie: Reality-Shows. In der fiktiven Show „Everlasting“ soll sich der begehrte Single Adam (Freddie Stroma) vorgeblich auf die Suche nach einer potentiellen Ehefrau machen. Dafür dass das Ganze ein Erfolg wird, sorgt das Produzententeam um die manipulative Chefin Julia (Constance Zimmer) und Showrunnerin Rachel (Shiri Appleby). Letztere hat am Set die Aufgabe, die Kandidatinnen so zu beeinflussen, dass Zickenkriege und emotionale Ausbrüche zu Tage treten. Dabei gerät Rachel jedoch selbst immer wieder in Gewissenskonflikte. Die Ähnlichkeit zu „Der Bachelor“ kommt dabei nicht von ungefähr: „UnReal“-Regisseurin Sarah Gertrude Shapiro war jahrelang bei der amerikanischen Version des Formats tätig.

3 Staffeln, 38 Episoden.
Frei verfügbar auf Amazon Prime.
Kaufen & leihen: iTunes, Google Play, Microsoft

5. The Circle (2020)

Apropos Reality-Show: „The Circle“ präsentiert ein Konzept, das nicht nur wahnsinnig unterhaltsam ist, sondern der Generation Instagram schonungslos den Spiegel vorhält. Ein bunter Strauß Kandidaten wird in schicke Einzelappartements gesteckt, keiner von ihnen darf die anderen sehen, nicht einmal mit ihnen sprechen. Kommuniziert wird ausschließlich über „The Circle“, einer Mischung aus Siri, Instagram und Whatsapp. Ob sie sich dabei als sich selbst ausgeben oder ein Fake-Profil wählen spielt dabei keine Rolle. So setzt der prollige, aber liebenswerte Joey auf Authentizität, während Kandidat Seaburn als seine hübsche Freundin Rebecca ins Rennen geht. Ziel des Spiels ist es, der oder die Beliebteste zu werden und den Gewinn von 100.000 Dollar einzuheimsen. Viel Spaß beim mitfiebern, Ausrufezeichen, Herzemoji.

1 Staffel, 10 Episoden.
Frei verfügbar auf Netflix.

6. Der Prinz der Drachen (2018)

Als die Menschen anfingen, sich dunkler Mächte zu bedienen, den König der Drachen töteten und dessen Ei zerstörten, wurde das Land Xadia in zwei Lager gespalten und die Menschen in den Westen vertrieben. Die Elfenassassinin Rayla macht sich mit den beiden Königssöhnen Callum und Ezran auf eine abenteuerliche Reise, um den Frieden wieder herzustellen. Die Animationsserie von „Avatar“-Schöpfer Aaron Ehasz erzählt eine kurzweilige Fantasygeschichte mit vielschichtigen Charakteren und einem Humor, an dem junge und ältere Zuschauer gleichermaßen Freude haben.

3 Staffeln, 27 Episoden.
Frei verfügbar auf Netflix.

7. Don’t F*** With Cats (2019)

Die sogenannte „Regel Nummer Null“ im Internet besagt: Mach keinen Scheiß mit Katzen! Als eines Tages ein Video im Netz auftaucht, in der ein mysteriöser Mann zwei Kätzchen tötet, macht es sich eine Gruppe von Amateurdetektiven zur Aufgabe, dem Tierschänder das Handwerk zu legen. Jedes noch so kleine Detail im Video, vom Wandteppich bis zur Steckdose wird analysiert. Denn die Nerds sind sich sicher: Die Katzen waren erst der Anfang… Die dreiteilige Dokumentation beleuchtet auf verstörende, aber spannende Weise einen der berühmtesten Fälle der Kriminalgeschichte Kanadas.

1 Staffel, 3 Episoden.
Frei verfügbar auf Netflix.

8. The Night Of (2016)

Eigentlich wollte Student Nasir Khan (Riz Ahmed) nur eine College-Party besuchen, stattdessen erwartet den Sohn pakistanischer Immigranten eine schicksalhafte Nacht: Um zur Party zu gelangen, „borgt“ er sich das Taxi seines Vaters. Auf dem Weg steigt eine schöne Unbekannte zu ihm ins Auto, mit der er eine wilde Nacht verbringt. Als Nasir am nächsten Morgen aufwacht ist das Mädchen tot – und er der Hauptverdächtige. Der windige Anwalt John Stone (John Turturro), der sonst nur Kleinkriminelle vertritt, nimmt sich dem Fall an. Das düstere Justiz-Drama von HBO erzählt zwar keine originelle Story, weiß seine Zuschauer aber mit einer hochspannenden Auftaktepisode und hervorragenden Schauspielern zu begeistern.

1 Staffel, 8 Episoden.
Frei verfügbar auf SkyTicket und SkyGO.
Kaufen & leihen: Amazon Prime, iTunes, Google Play

9. Crashing (2016)

Aufgrund der teuren Wohnmöglichkeiten in London lebt eine Gruppe Mittzwanziger zusammen in einem stillgelegten Krankenhaus. Sie sollen das Grundstück vor einer Hausbesetzung schützen und dafür sorgen, dass es in Ordnung bleibt. Dabei gelten strenge Auflagen: Partys, Rauchen, Kochen und Gäste empfangen ist verboten. Natürlich hält sich keiner der Bewohner daran. So wird eine Geburtstagsparty für Sam ausgerichtet. Als Sams Jugendfreundin Lulu auftaucht, nimmt das Chaos seinen Lauf. Charmante Comedy-Serie von und mit „Fleabag“-Star Phoebe Waller-Bridge.

1 Staffel, 8 Episoden.
Frei verfügbar auf Netflix.

10. The Leftovers (2014)

Zugegeben: Von Endzeitszenarien mag man beim durchzappen der aktuellen Nachrichten vielleicht genug haben. Dennoch lohnt sich ein Blick in die von Kritikern geliebte, aber weit unter dem Zuschauerradar gelaufene HBO-Serie von Damon Lindelof („Lost“). 140 Millionen Menschen – knapp 2 Prozent der Weltbevölkerung – sind auf einmal spurlos verschwunden. Drei Jahre nach dem Ereignis müssen die Hinterbliebenen immer noch mit der veränderten Welt zurechtkommen. Während die einen ganz normal weitermachen, schließen sich andere Sekten an und verstricken sich in Verschwörungstheorien. Eines vorweg: es geht nicht primär um das Mysterium, sondern um die Menschen, die den Verlust ertragen müssen.

3 Staffeln, 28 Episoden.
Frei verfügbar auf SkyTicket und SkyGO.
Kaufen & leihen: Amazon Prime, iTunes, Google Play

 

Foto: The Circle, Netflix

10 Serientipps für die nächsten Tage

Film

Hier gehts zu unseren Social-Media-Seiten

Instagram

Ihr habt schon viel zu viele Stunden in Westeros verbracht und The Walking Dead schon dreimal durch? Wir haben zehn Serien-Geheimtipps für euch, die ihr in den nächsten Tagen durchbingen könnt:

1. Succession (2018)

Eigentlich wollte Patriarch Logan Roy (Brian Cox) sein Medienimperium in die Hände seiner Nachkommen geben. Doch sein Sohn Kendall (Jeremy Strong) ist ein überambitioniertes Weichei, der andere ein sprunghafter Draufgänger. Logans einzige Tochter strebt eine Karriere in der Politik an und der Sohn aus erster Ehe hat kein Interesse. Als dann noch ein entfernter Cousin auftaucht, der dem Thron auch nicht abgeneigt zu sein scheint, beginnt ein Intrigenspiel, bei dem den Beteiligten jedes Mittel recht ist.
Showrunner Jesse Armstrong holt den „Denver Clan“ in die Neuzeit und gewann dafür den Golden Globe für die beste Dramaserie.

1 Staffel, 10 Episoden.
Frei verfügbar auf SkyTicket und SkyGO.
Kaufen und leihen: Amazon Prime, iTunes, Google Play.

2. Lovesick (2014)

Auf der Suche nach der großen Liebe lässt der träumerische Dylan (Johnny Flynn) nichts anbrennen – bis es tatsächlich anfängt zu brennen, und er sich bei Arzt wiederfindet. Diagnose: Chlamydien. Von da an muss Dylan jede seiner Verflossenen kontaktieren und die Nachricht übermitteln. Dabei will er auch die Gelegenheit nutzen, um verpasste Chancen wiedergutzumachen. Ihm zur Seite stehen dabei sein narzisstischer Mitbewohner Luke und seine beste Freundin Evie, die schon länger in Dylan verliebt ist. „Lovesick“, das in der ersten Staffel noch unter dem Namen „Scrotal Recall“ lief, ist eine wunderbar charmante Serie, in der sich britischer Humor, Romantik und Drama vereinen.

3 Staffeln, 22 Episoden.
Frei verfügbar auf Netflix.

3. I’m Not Ok With This (2020)

Dass Netflix ein Händchen für gute Coming-Of-Age-Serien hat, hat es mit Titeln wie „Sex Education“ oder „The End of the f*** World“ längst bewiesen. In eine ähnliche Kerbe schlägt auch die neue Show der „Stranger Things“-Macher rund um die 16-jährige Sydney, die sich nicht nur mit den üblichen Teenager-Problemen rumschlagen muss, sondern zu allem Überfluss auch noch übernatürliche Kräfte hat. Mit knackigen sieben Folgen à 20 Minuten der perfekte Zeitvertreib für einen Nachmittag.

1 Staffel, 7 Episoden.
Frei verfügbar auf Netflix.

4. UnReal (2015)

Wir lieben sie, wir hassen sie: Reality-Shows. In der fiktiven Show „Everlasting“ soll sich der begehrte Single Adam (Freddie Stroma) vorgeblich auf die Suche nach einer potentiellen Ehefrau machen. Dafür dass das Ganze ein Erfolg wird, sorgt das Produzententeam um die manipulative Chefin Julia (Constance Zimmer) und Showrunnerin Rachel (Shiri Appleby). Letztere hat am Set die Aufgabe, die Kandidatinnen so zu beeinflussen, dass Zickenkriege und emotionale Ausbrüche zu Tage treten. Dabei gerät Rachel jedoch selbst immer wieder in Gewissenskonflikte. Die Ähnlichkeit zu „Der Bachelor“ kommt dabei nicht von ungefähr: „UnReal“-Regisseurin Sarah Gertrude Shapiro war jahrelang bei der amerikanischen Version des Formats tätig.

3 Staffeln, 38 Episoden.
Frei verfügbar auf Amazon Prime.
Kaufen & leihen: iTunes, Google Play, Microsoft

5. The Circle (2020)

Apropos Reality-Show: „The Circle“ präsentiert ein Konzept, das nicht nur wahnsinnig unterhaltsam ist, sondern der Generation Instagram schonungslos den Spiegel vorhält. Ein bunter Strauß Kandidaten wird in schicke Einzelappartements gesteckt, keiner von ihnen darf die anderen sehen, nicht einmal mit ihnen sprechen. Kommuniziert wird ausschließlich über „The Circle“, einer Mischung aus Siri, Instagram und Whatsapp. Ob sie sich dabei als sich selbst ausgeben oder ein Fake-Profil wählen spielt dabei keine Rolle. So setzt der prollige, aber liebenswerte Joey auf Authentizität, während Kandidat Seaburn als seine hübsche Freundin Rebecca ins Rennen geht. Ziel des Spiels ist es, der oder die Beliebteste zu werden und den Gewinn von 100.000 Dollar einzuheimsen. Viel Spaß beim mitfiebern, Ausrufezeichen, Herzemoji.

1 Staffel, 10 Episoden.
Frei verfügbar auf Netflix.

6. Der Prinz der Drachen (2018)

Als die Menschen anfingen, sich dunkler Mächte zu bedienen, den König der Drachen töteten und dessen Ei zerstörten, wurde das Land Xadia in zwei Lager gespalten und die Menschen in den Westen vertrieben. Die Elfenassassinin Rayla macht sich mit den beiden Königssöhnen Callum und Ezran auf eine abenteuerliche Reise, um den Frieden wieder herzustellen. Die Animationsserie von „Avatar“-Schöpfer Aaron Ehasz erzählt eine kurzweilige Fantasygeschichte mit vielschichtigen Charakteren und einem Humor, an dem junge und ältere Zuschauer gleichermaßen Freude haben.

3 Staffeln, 27 Episoden.
Frei verfügbar auf Netflix.

7. Don’t F*** With Cats (2019)

Die sogenannte „Regel Nummer Null“ im Internet besagt: Mach keinen Scheiß mit Katzen! Als eines Tages ein Video im Netz auftaucht, in der ein mysteriöser Mann zwei Kätzchen tötet, macht es sich eine Gruppe von Amateurdetektiven zur Aufgabe, dem Tierschänder das Handwerk zu legen. Jedes noch so kleine Detail im Video, vom Wandteppich bis zur Steckdose wird analysiert. Denn die Nerds sind sich sicher: Die Katzen waren erst der Anfang… Die dreiteilige Dokumentation beleuchtet auf verstörende, aber spannende Weise einen der berühmtesten Fälle der Kriminalgeschichte Kanadas.

1 Staffel, 3 Episoden.
Frei verfügbar auf Netflix.

8. The Night Of (2016)

Eigentlich wollte Student Nasir Khan (Riz Ahmed) nur eine College-Party besuchen, stattdessen erwartet den Sohn pakistanischer Immigranten eine schicksalhafte Nacht: Um zur Party zu gelangen, „borgt“ er sich das Taxi seines Vaters. Auf dem Weg steigt eine schöne Unbekannte zu ihm ins Auto, mit der er eine wilde Nacht verbringt. Als Nasir am nächsten Morgen aufwacht ist das Mädchen tot – und er der Hauptverdächtige. Der windige Anwalt John Stone (John Turturro), der sonst nur Kleinkriminelle vertritt, nimmt sich dem Fall an. Das düstere Justiz-Drama von HBO erzählt zwar keine originelle Story, weiß seine Zuschauer aber mit einer hochspannenden Auftaktepisode und hervorragenden Schauspielern zu begeistern.

1 Staffel, 8 Episoden.
Frei verfügbar auf SkyTicket und SkyGO.
Kaufen & leihen: Amazon Prime, iTunes, Google Play

9. Crashing (2016)

Aufgrund der teuren Wohnmöglichkeiten in London lebt eine Gruppe Mittzwanziger zusammen in einem stillgelegten Krankenhaus. Sie sollen das Grundstück vor einer Hausbesetzung schützen und dafür sorgen, dass es in Ordnung bleibt. Dabei gelten strenge Auflagen: Partys, Rauchen, Kochen und Gäste empfangen ist verboten. Natürlich hält sich keiner der Bewohner daran. So wird eine Geburtstagsparty für Sam ausgerichtet. Als Sams Jugendfreundin Lulu auftaucht, nimmt das Chaos seinen Lauf. Charmante Comedy-Serie von und mit „Fleabag“-Star Phoebe Waller-Bridge.

1 Staffel, 8 Episoden.
Frei verfügbar auf Netflix.

10. The Leftovers (2014)

Zugegeben: Von Endzeitszenarien mag man beim durchzappen der aktuellen Nachrichten vielleicht genug haben. Dennoch lohnt sich ein Blick in die von Kritikern geliebte, aber weit unter dem Zuschauerradar gelaufene HBO-Serie von Damon Lindelof („Lost“). 140 Millionen Menschen – knapp 2 Prozent der Weltbevölkerung – sind auf einmal spurlos verschwunden. Drei Jahre nach dem Ereignis müssen die Hinterbliebenen immer noch mit der veränderten Welt zurechtkommen. Während die einen ganz normal weitermachen, schließen sich andere Sekten an und verstricken sich in Verschwörungstheorien. Eines vorweg: es geht nicht primär um das Mysterium, sondern um die Menschen, die den Verlust ertragen müssen.

3 Staffeln, 28 Episoden.
Frei verfügbar auf SkyTicket und SkyGO.
Kaufen & leihen: Amazon Prime, iTunes, Google Play

 

Foto: The Circle, Netflix

Menü
X