48 Stunden – die FilmJam

Wie sieht eigentlich ein Kurzfilm aus, der in nur 48 Stunden gedreht wird? Im Rahmen des FilmJam-Projekts der Uni Bayreuth konzipieren, drehen und schneiden die Teilnehmer zu einem vorgegebenen Thema einen Kurzfilm. Gezeigt werden die fertigen Ergebnisse dann am Sonntagabend und anschließend in einer gemütlichen Diskussions- und Feedbackrunde mit kühlen Getränken besprochen.

Glashaus, 7.7., 19 Uhr

Foto: deadline-2636259_AbsolutVision_pixabay_CC0

Ähnliche Beiträge

Avatar: The Way of Water

Lang erwartet und heiß ersehnt: „Avatar: The Way of Water“ verspricht ein revolutionäres Leinwandabenteuer, das seinesgleichen sucht. Schon mit dem Ausnahmefilm „Avatar“ versetzte James Cameron 2009 die Filmwelt in Aufruhr

» weiterlesen

Erfolgskino aus Polen

Drei Tage Kunst, Musik und Kino aus Polen bietet das „Polski Weekend“ im Kulturhaus Neuneinhalb, das vom Deutsch-Polnischen Kulturverein Bayreuth veranstaltet wird und in dessen Rahmen gleich zwei der erfolgreichsten

» weiterlesen

Programmkinotage im November

Girl Gang Mit gerade einmal 14 Jahren hat sich Leonie aus Ost-Berlin bereits eine beachtliche Followerschaft erarbeitet: Millionen Fans liegen der Teenagerin zu Füßen, Firmen überhäufen sie mit Produkten. Doch

» weiterlesen