Serientipp: Fleabag

Phoebe Waller-Bridge gehört derzeit zu den gefragtesten Adressen im Showbiz. Ihre Serien „Crashing“ und Killing Eve“ wurden mit Lob überschüttet, sie durfte im Star-Wars-Universum mitmischen und wurde sogar für den neuen Bond-Film angeheuert. Ihre Serie „Fleabag“, in der sie auch die Hauptrolle spielt, basiert auf einem Theaterstück, mit dem die britische Drehbuchautorin und Schauspielerin 2013 in Edinburgh debütierte.
Die Heldin namens „Fleabag“ – ihren richtigen Namen erfahren wir nicht – ist egozentrisch, sexsüchtig und führt ein erfolgloses Meerschweinchen-Café in London. Ihre beste Freundin hat sich kürzlich das Leben genommen und ihr Vater plant nach dem Tod der Mutter die fiese Patentante zu heiraten. Aus dieser eigentlich tragischen Prämisse heraus entfaltet sich die bitterböse Komik, die „Fleabag“ zur wohl besten britischen Serie macht, die gerade auf dem Markt zu finden ist. Dieses kleine Meisterwerk bereits nach zwei Staffeln zu beenden kann sich auch nur Waller-Bridge erlauben.

GENRE: Comedy, Drama
CAST: Phoebe Waller-Bridge, Olivia Coleman, Andrew Scott
LAUFZEIT: 6 Episoden à 23-28 Min. (2 Staffeln)
VERFÜGBAR: Seit 17. Mai auf Amazon Prime

Foto: Amazon Presseservice

Ähnliche Beiträge

Donnerwetter

Der vierte Film über Thor (Chris Hemsworth) begleitet den Titelhelden und Gott des Donners auf eine Reise, die für ihn komplett neu ist: die Suche nach innerem Frieden. Doch die

» weiterlesen

Memoria

Auf einer Reise ins kolumbianische Bogotá beginnt die Schottin Jessica Holland (Tilda Swinton) seltsame Geräusche wahrzunehmen. Sie macht sich auf die Suche nach deren Ursprung und findet sich bald in

» weiterlesen

X

1979. Eine Gruppe junger Filmemacher macht sich auf den Weg zu einem abgelegenen Bauernhaus in Texas, mit einem Projekt, das ihnen zum Durchbruch verhelfen soll – ein Pornodreh. Das haben

» weiterlesen