Suche
Close this search box.

A cappella mit Augenzwinkern

Eigenkompositionen, tiefgründige deutsche Texte, Sinn für Humor und Nähe zum Zeitgeist: Das sind die Markenzeichen der Hannoveraner A-cappella-Gruppe Maybebop. In 20 Jahren haben sie über 20 Alben produziert und bei mehr als 2000 Shows über eine Million Besucher begeistert. Kein Wunder, denn vor allem live gilt der Vokalvierer als wohl beste deutsche A-cappella-Band – nicht zuletzt wegen seinen immensen Vielseitigkeit. Da treffen hochkarätige Eigenkompositionen auf geniale Bearbeitungen von Queens „Bohemian Rhapsody“ oder Franz Schuberts „Erlkönig“, und selbst für Rammsteins „Engel“ findet sich im Repertoire ein Plätzchen – Augenzwinkern inklusive. Tickets gibt es unter www.motion.gmbh und an der Theaterkasse.

Maybebop, ZENTRUM, 26.5., 20 Uhr

Foto: Sven Sindt

Ähnliche Beiträge

Kraut & Rüben Open-Air

Draußen sein und Lieblingsmusik hören. Tanzen und auf der Wiese fläzen. Den Blick schweifen lassen und ein Getränk dazu – dazu lädt das Kraut & Rüben Open-Air an Christi Himmelfahrt

» weiterlesen

Summertime am Kulturkiosk

Von wildem Austropop von Voodoo Jürgens über Musikkabarett mit Gankino Circus bis zu klugem Pop von DOTA – im Juni erwartet das Publikum bei der Summertime am Kulturkiosk wieder ein

» weiterlesen