Afrika in den 80ern

In seiner noch bis zum 30.9. laufenden Ausstellung „Feedback: Art, Africa and the 1980s“ wirft das Iwalewahaus einen zugleich historischen wie zeitgenössischen Blick auf die 80er-Jahre in Afrika. Mittels künstlerischer Werke von damals und heute untersucht die Ausstellung die sozialen, politischen und wirtschaftlichen Realitäten in Afrika in dieser kulturhistorisch wenig beachteten Dekade, die von einer gesellschaftlichen Endzeitstimmung geprägt wurde.

Feedback: Art, Africa and the 1980s, Iwalewahaus, bis 30.9.

Foto: Ves_OFF, 2018

Ähnliche Beiträge

Rampensau

Sie ist wortgewandt, sie ist niederbayerisch und sie kann was. Das behauptet die Slammerin und Kabarettistin Teresa Reichl provokant im Titel ihres Debütprogramms „Obacht, i kann wos!“. Und sie hält

» weiterlesen

Next Level

Beethoven und Breakdance – und das passt zusammen? Und wie! Den Beweis liefert die Show „Beethoven! The Next Level“. Ausnahmetänzer Khaled Chaabi verkörpert Beethoven, während die Tänzerin Yui Kawaguchi den

» weiterlesen

Hoch hinaus

Ist Bergsteigen mehr als ein Sport? Oder ist es einfach nur bekloppt? Woher kommt diese seltsame Sehnsucht von Büroangestellten, sich von unbequemen Gurten zu Rouladen verschnüren zu lassen? Diesen und

» weiterlesen