Alltagsheld

Nach den beiden Science-Fiction-Blockbustern „Spider-Man: Homecoming“ und „Spider-Man: Far From Home“ folgt jetzt die Fortsetzung: „Spider-Man: No Way Home“. Das Drehbuch stammt wieder einmal von Chris McKenna und Erik Sommers, während im Regiestuhl erneut der US-amerikanische Regisseur, Drehbuchautor und Filmproduzent Jon Watts Platz nahm. Nachdem Peter Parker alias Spider-Man in „Homecoming“ seine ersten Gehversuche als Spinnenmann unternahm und im zweiten Teil von Quentin Beck demaskiert wurde, ist es dem Superhelden in der Fortsetzung nun nicht mehr möglich, sein alltägliches Leben von seinen Heldentaten zu trennen. Die ganze Welt kennt jetzt Parkers Identität und hält ihn noch dazu fälschlicherweise für den Mörder von Quentin Beck. Als er Dr. Stephen Strange um Hilfe bittet, muss er jedoch feststellen, dass die Lage dadurch nur noch gefährlicher wird. Er erkennt, was es wirklich bedeutet Spider-Man zu sein. Neben Tom Holland als Peter Parker sind auch Zendaya als MJ, Jacob Batalon als Ned Leeds und Benedict Cumberbatch als Dr. Strange Teil des Casts.

Filmstart: 16.12.

Ähnliche Beiträge

Klassiker und Kuriositäten

Tief im Unterbauch von Bayreuth bot das Kino Jenseits über viele Jahre eine feste Anlaufstelle für Kino-Liebhaber:innen. Ob im Glashaus oder im Forum Phoinix – fast jede Woche zeigte das

» weiterlesen

Avatar: The Way of Water

Lang erwartet und heiß ersehnt: „Avatar: The Way of Water“ verspricht ein revolutionäres Leinwandabenteuer, das seinesgleichen sucht. Schon mit dem Ausnahmefilm „Avatar“ versetzte James Cameron 2009 die Filmwelt in Aufruhr

» weiterlesen

Programmkinotage im November

Girl Gang Mit gerade einmal 14 Jahren hat sich Leonie aus Ost-Berlin bereits eine beachtliche Followerschaft erarbeitet: Millionen Fans liegen der Teenagerin zu Füßen, Firmen überhäufen sie mit Produkten. Doch

» weiterlesen