Vorfreude auf den Open-Air Sommer

Im Sommer und im frühen Herbst standen die Sterne gut, den schlimmsten Teil der Pandemie überwunden zu haben und wieder zur Normalität zurückzukehren. Durch strengere Auflagen war es möglich, die Infektionsdynamik zu brechen und Veranstaltungen ohne Abstand und Maske durchzuführen. Doch auf den überschwänglichen Enthusiasmus folgt nun bittere Enttäuschung: Die Infektionszahlen explodieren erneut und ein kulturarmer Winter steht bevor. Umso größer ist die Vorfreude auf den kommenden Sommer, wenn wieder die Festival- und Open-Air-Saison startet. Ob auf der Plassenburg in Kulmbach, der Seebühne in Bayreuth oder dem Volksfestplatz in Hof – die Line-ups können sich sehen lassen.

Den Startschuss geben bereits im Juni Die Ärzte, die im nächsten Jahr auf große „Buffalo Bill in Rom“-Tour gehen. Zwischen Berlin und Graz machen die Punkrocker auch Station in Oberfranken und versetzen am 26. Juni den Bayreuther Volksfestplatz in Partystimmung. 

Unter der Moderation von Bodo Wartke finden wie gewohnt am ersten Juliwochenende die „Lieder auf Banz“ statt. An beiden Abenden wird das gleiche Programm angesetzt, das heißt, sowohl am Freitag als auch am Samstag sind Künstler wie Chris de Burgh, Hubert von Goisern, die niederbayerische Musikgruppe Haindling sowie Sängerin Annett Louisan zu erwarten. Am 3. Juli folgt dann noch ein Special, denn Konstantin Wecker feiert mit einigen Gästen wie Pippo Pollina seinen 75. Geburtstag vor der spektakulären Kulisse des Klosters Banz.

Nachdem das Plassenburg-Open-Air dieses Jahr in etwas kleinerem Rahmen durchgeführt werden musste, soll das Event nächsten Sommer wieder so stattfinden, wie man es vor Corona kannte. Am 12. Juli wird das Festival von der Hip-Hop-Band dicht & ergreifend eröffnet, die mit ihrer Mischung aus Rap und Brass zu den spannendsten Live-Bands des Landes zählt. Am darauffolgenden Tag ist die Spider Murphy Gang mit einer „Unplugged“-Version ihres Programms zu Gast und beweist, dass ihre „Rock’n’Roll-Schuah“ auch nach 40 Jahren Bandgeschichte noch passen. Neben Angelo Kelly & Family, die am 14. Juli den „Irish Summer“ in den schönen Hof der Plassenburg bringen, werden auch die Auftritte der Altneihauser Feierwehrkapell’n und der britischen Band Barclay James Harvest nachgeholt. Den krönenden Abschluss macht am 17. Juli das Orchester der Nürnberger Symphoniker, die auch im nächsten Jahr „Klassik auf der Burg“ nicht fehlen dürfen.

Ein weiterer beliebter Sommerspielort namhafter Künstler ist das Schloss Eyrichshof mit seiner malerischen Kulisse und traumhaftem Ambiente. Aufgrund der Pandemie wurden hier sämtliche Termine auf das Jahr 2022 verschoben, somit sind auch dort im Juli eine Reihe an Open-Air-Konzerten zu erwarten. Angefangen mit der „Nacht der Stimmen“ am 25. Juli, folgt am nächsten Tag eine Show von Max Giesinger im Rahmen seiner „Irgendwann ist jetzt“-Tour. Weiter geht es am 28. Juli mit „The BossHoss“ unter dem Motto „Black ist Beautiful“ und am 30. Juli bringt Stahlzeit mit „Schutt + Asche“ ein bisschen Rammstein nach Unterfranken. Abschließend macht auch Ben Zucker auf seiner Sommertour Halt in der wunderschönen Kulisse des Schloss Eyrichshof. 

Das Bayreuther Seebühnenfestival ist durch die Pandemie ebenfalls etwas zu kurz gekommen und konnte im vergangenen Sommer leider nur eingeschränkt stattfinden. Doch auch diese Konzertreihe soll 2022 wieder wie gewohnt in der Wilhelminenaue vonstattengehen. Am 4. August betritt Bayerns erfolgreichster Blasmusikexport LaBrassBanda die Bretter der Seebühne, die ihr Publikum mit einem Genremix aus Blasmusik, Reggae und Ska zum „Danzn“ bringen. Weiterhin bestätigt ist die Show der Tribute-Band AbbaFever, die am 7. August die legendären Hits von ABBA und den Spirit der 70er Jahre in die Wilhelminenaue bringt. Weitere Acts werden in Kürze unter www.seebuehne-bayreuth.de bekannt gegeben.

Auch auf dem Hofer Volksfestplatz sind für das kommende Jahr zwei hochkarätige Open-Air-Konzerte geplant. Santiano sind mit ihrem Album „MTV Unplugged“ auf Anhieb an die Spitze der Charts gestürmt. Um diesen großartigen Erfolg mit ihren Fans zu feiern, geht die Band nächsten Sommer auf Live- und Open-Air-Tour und ist am 2. September zu Besuch auf dem Volksfestplatz in Hof. Der zweite Act folgt am 3. September, wenn Mark Forster die Bühne betritt. Nicht nur sein neues Studioalbum heißt „Liebe“, sondern auch seine Open-Air-Tour 2021, die mit über 50 Konzerten fast ausnahmslos ausverkauft war. Daher folgt nun die Fortsetzung der Tour.

Weitere Infos zu den Open-Airs 2022 findet ihr natürlich auch in unserer aktuellen Ausgabe!

Ähnliche Beiträge

Buffalo Bill in Bayreuth

Im Juni ist es endlich so weit: Die selbsternannte „beste Band der Welt“ kommt in die Wagnerstadt. Auf ihrer Buffalo Bill in Rom-Tour machen die drei Punkrocker Farin Urlaub, Bela

» weiterlesen

Abstrakt

Avantgarde-Pop trifft Proto-Techno: Katharina Czok und Melina Geitz – beide Teil des feministischen Nürnberger Kollektivs Trouble in Paradise – arrangieren unter dem Namen Resa akribisch ein Stück elektronische Popmusik. Bei

» weiterlesen

Fabrik goes Bürgerfest

Nach zwei Jahren Wartezeit ist es nun endlich wieder soweit: Das Bürgerfest ist zurück! Mit einer fetten Festival-Anlage und zahlreichen Bars zählt die Area der Fabrik im Ehrenhof – präsentiert

» weiterlesen