Asterix spricht (bald) oberfränkisch

Wir schreiben bald das Jahr 2022. Für ganz Franken wurde Asterix schon in Mundart übersetzt… für ganz Franken? Nein! Oberfranken blieb bisher unberücksichtigt. Doch damit ist bald Schluss: Mit „Dunnerkeil“ erscheint demnächst das erste Asterix-Abenteuer auf oberfränkisch. „Asterix der Gladiator“ wurde dabei von einem übersetzt, der sich mit dem oberfränkischen Gemüt und der Sprache auskennt: Stefan „Das Eich“ Eichner ist Komiker, Musik-Kabarettist und Kulmbacher. Folgereichtig schallt dann ein „Weddernei!“ durch den „Cirgus Maggsimus“ und ein „Ach Godderla!“ durch das römische Lager, noch bevor es „des erschda moll gscheid gegladdschd hodd“. Leider ist noch etwas Geduld erforderlich. Das Comicalbum erscheint am 11. April 2022.

Ähnliche Beiträge

NS-Dokuzentrum geplant

Die Stadt Bayreuth plant ein NS-Dokumentationszentrum. Sitz des Zentrums soll unter anderem das frühere Wohnhaus von Houston Stewart Chamberlain (1855–1927), Schwiegersohn Richard Wagners und Vordenker von Rassismus und Antisemitismus, sein.

» weiterlesen

Nachhaltig und solidarisch

Mit ihrem in unserer letzten Ausgabe fertiggestellten „Strawenzeln“-Stadtplan gab Illustratorin Lena Wenz einen Überblick über die (sub)kulturelle Szene der Stadt. Doch was wären diese Orte ohne die Menschen, die gemeinsam

» weiterlesen