Auf Wolke 7

Alex ist über 70 und vom Leben enttäuscht. Um alleine zu sein, denkt er sich auf langen Spaziergängen Gedichte aus, bis eines Tages die deutlich jüngere Georgie in sein Leben platzt. Mit ihren Erzählungen und philosophischen Gedankengängen fasziniert ihn die Frau, die vielleicht nicht nur zufällig in sein Leben getreten ist und sich ihm immer mehr annähert. Traum oder Realität – das entscheidet der Zuschauer.

Heisenberg, Studiobühne,19.10. (Premiere), 20 Uhr

Ähnliche Beiträge

Sanfte Klänge

Gwilym Simcock erhielt schon mit elf Jahren an der Royal School of Music einen Platz in den Fächern Klavier und Waldhorn. Später studierte er an der Chetham’s School of Music

» weiterlesen

Kluftinger ermittelt

Mit ihren Krimis um den Allgäuer Kommissar Kluftinger wurden Michal Kobr und Volker Klüpfel zu einem der erfolgreichsten Autoren-Duos Deutschlands, das sich im Laufe der Jahre eine treue Fangemeinde geschaffen

» weiterlesen

Der letzte Torero

Keiner beherrscht die Kombination aus musikalischer Genialität und absurder Komik so wie Helge Schneider. Kein Wunder, dass bei ihm selbst ein Song übers „Katzenklo“ zum Hit wurde. Doch vor allem

» weiterlesen