Auf Wolke 7

Alex ist über 70 und vom Leben enttäuscht. Um alleine zu sein, denkt er sich auf langen Spaziergängen Gedichte aus, bis eines Tages die deutlich jüngere Georgie in sein Leben platzt. Mit ihren Erzählungen und philosophischen Gedankengängen fasziniert ihn die Frau, die vielleicht nicht nur zufällig in sein Leben getreten ist und sich ihm immer mehr annähert. Traum oder Realität – das entscheidet der Zuschauer.

Heisenberg, Studiobühne,19.10. (Premiere), 20 Uhr

Ähnliche Beiträge

Himmlisch

Lässt man den Da Meier alleine auf die Bühne, brennt nicht nur die Hölle, sondern auch die Lachmuskulatur der Zuschauer. Nach 20 Jahren mit dem Musikkabarett-Trio Da Huawa, da Meier

» weiterlesen

Begegnung der Kulturen

Das Zusammenleben junger Menschen unterschiedlichster Nationen steht im Mittelpunkt der Wanderausstellung „YouniWorth“, die vom 16. bis 26. September in der Black Box des RW21 zu sehen ist. Neben der von

» weiterlesen

Auf Spurensuche

Die junge Klarinettistin Ruzaliia Kasimova – Stipendiatin der Alexander von Humboldt-Stiftung – konnte in Bayreuth bereits bei zwei Konzerten begeistern. Im September tritt sie mit ihrer neuen Partnerin am Klavier,

» weiterlesen