Suche
Close this search box.

Back to the roots

Balkan-Beats und grooviger Folkrock in der Wilhelminenaue: Am 18. Juni sind Django 3000 am Kulturkiosk zu Gast. Seit nunmehr zehn Jahren rocken Kamil Müller und Florian Starflinger mit ihren beiden musikalischen Mitstreitern die großen und kleineren Bühnen der Welt. Der Durchbruch gelang ihnen 2011 mit dem Song „Heidi“, der auf Youtube mittlerweile knapp drei Millionen Mal aufgerufen wurde. Das neue Album „AliBabo” bildet den langersehnten, tanzwütigen Partner für Heidi: mit treibenden Balkan-Beats, erdigem Gitarren-Rock’n’Roll, lässigem Gypsy-Swing und teuflisch-melodischen Geigensoli besinnen sich die vier Strizzis auf ihre musikalischen Wurzeln. Live setzen die Jungs auf maximalen Zappelalarm und geben deutlich zu verstehen, wie sich partytauglicher Gypsysound anhören muss. Tickets fürs Konzert gibt‘s unter www.motion.gmbh.

Django 3000, Kulturkiosk, 18.6., 20 Uhr

Foto: Mike Heider

Ähnliche Beiträge

Unberechenbar

Das Bamberger Sextett Dr. Umwuchts Tanzpalast ist mindestens genauso viel Sozialexperiment wie Band. Ihr eigentümlicher Stilmix verbindet deutsche Singer-Songwriter-Stücke mit Disco-Parts und Swing-Punk und bleibt stets unberechenbar. Bei ihrem Konzert

» weiterlesen

Funky Summer

HUK-Coburg Openair Sommer 2024 Im Jahr 2024 geht der HUK-Coburg Open-Air-Sommer in die nächste Runde. Dieses Mal wird die Konzertreihe noch durch eine neue, spannende Spielstätte erweitert: Auf dem ehemaligen

» weiterlesen

Indie aus Leipzig

In Zeiten, in denen alle Mainstream sind, ist es nicht gerade leicht, Underground-Musiker zu sein. Josen Bach ist so einer. Er verdient seine Brötchen als Schlagzeuger, Songwriter und Theatermusiker. „Einfrieren“

» weiterlesen