„Bayreuth Summertime“ auch 2021

Hier geht es zu unseren Social-Media-Seiten

Instagram
Aktuell, Startseite

Mit rund 220 Kulturveranstaltungen aller Genres und für jedes Publikum war die „Bayreuth Summertime“ 2020 ein großer regionaler und überregionaler Erfolg. Ein wesentlicher Bestandteil der „Bayreuth Summertime“ 2020 waren die Open-Air-Veranstaltungen, insbesondere auf der Seebühne und auf der Bühne des Kulturkiosks in der Wilhelminenaue. Laut aktueller Pressemeldung plant die Stadt Bayreuth eine Fortführung des Festivals in den kommenden Jahren.

„Wie in diesem Jahr möchten wir auch in Zukunft ein breites Kulturangebot ermöglichen, an dem sich eine Vielzahl an Vereinen, Institutionen und privaten Initiativen beteiligt. Unter dem Dach von ‚Bayreuth Summertime‘ soll für alle Menschen und jeden Geschmack etwas dabei sein“, so Kulturreferent Benedict Stegmayer.

Die Stadt prüft nun, wie attraktive infrastrukturelle Grundlagen geschaffen werden können, um es VeranstalterInnen auch in Zukunft möglich zu machen, in der Wilhelminenaue Kulturprogramme anzubieten. Oberbürgermeister Thomas Ebersberger: „Wir wollen kulturelle Vielfalt ermöglichen, gerade Open-Air-Veranstaltungen sind aber für kleine Initiativen und Vereine finanziell oft nicht zu stemmen, wenn diese extra eine Bühne mit entsprechender Technik aufbauen müssen. Hier wollen wir Abhilfe schaffen, beispielsweise durch den kostengünstigen Zugang zu einer Bühneninfrastruktur.“

„Bayreuth Summertime“ auch 2021

Aktuell, Startseite

Hier gehts zu unseren Social-Media-Seiten

Instagram

Mit rund 220 Kulturveranstaltungen aller Genres und für jedes Publikum war die „Bayreuth Summertime“ 2020 ein großer regionaler und überregionaler Erfolg. Ein wesentlicher Bestandteil der „Bayreuth Summertime“ 2020 waren die Open-Air-Veranstaltungen, insbesondere auf der Seebühne und auf der Bühne des Kulturkiosks in der Wilhelminenaue. Laut aktueller Pressemeldung plant die Stadt Bayreuth eine Fortführung des Festivals in den kommenden Jahren.

„Wie in diesem Jahr möchten wir auch in Zukunft ein breites Kulturangebot ermöglichen, an dem sich eine Vielzahl an Vereinen, Institutionen und privaten Initiativen beteiligt. Unter dem Dach von ‚Bayreuth Summertime‘ soll für alle Menschen und jeden Geschmack etwas dabei sein“, so Kulturreferent Benedict Stegmayer.

Die Stadt prüft nun, wie attraktive infrastrukturelle Grundlagen geschaffen werden können, um es VeranstalterInnen auch in Zukunft möglich zu machen, in der Wilhelminenaue Kulturprogramme anzubieten. Oberbürgermeister Thomas Ebersberger: „Wir wollen kulturelle Vielfalt ermöglichen, gerade Open-Air-Veranstaltungen sind aber für kleine Initiativen und Vereine finanziell oft nicht zu stemmen, wenn diese extra eine Bühne mit entsprechender Technik aufbauen müssen. Hier wollen wir Abhilfe schaffen, beispielsweise durch den kostengünstigen Zugang zu einer Bühneninfrastruktur.“

Menü
X