Suche
Close this search box.

Bayreuth Summertime

Die erste Bayreuth Summertime 2020 war eine der wenigen guten Seiten der Corona-Pandemie: Das neue Veranstaltungskonzept des Friedrichsforums brachte unterhaltsame Abende, tolle Veranstaltungen und gute Kooperationen zwischen Kulturschaffenden. 

2023 geht die Summertime bereits in die vierte Runde. An vielen Orten in Stadt und Region werden Bayreuther Veranstalter und Vereine wieder ein buntes Programm zusammenstellen. So wird es im Juni wieder ein Festival am Kulturkiosk geben, während das andere Highlight, das Festival auf der Seebühne, voraussichtlich ab dem 3. August über die Bühne gehen wird. Die Verantwortlichen sind bereits fleißig am Buchen und Veröffentlichen von Terminen für die Summertime.   

Unter der Webadresse www.bayreuth-summertime.de sind bereits erste Veranstaltungen aufgeführt. Am 14. Juni statten SixPack dem Kulturkiosk einen Besuch ab. Die sechs A-cappella-Agenten verbinden in ihrem Programm „Goldsinger” brillante Gesangsarrangements mit hanebüchenen Schnapsideen und „Turnvater Jahn”-Choreographien. Am 16. Juni kommt Claudia Koreck  auf ihrer „Kalender-Tour 2023“ zum Open-Air an den Kulturkiosk. Mit abwechslungsreichen Songs und Gitarrist Gunnar Graewert an ihrer Seite präsentiert sie gewohnt unterhaltsam und stimmgewaltig ein ganz besonderes Konzerterlebnis. Weitere Termine werden in Kürze bekannt gegeben. 

Ähnliche Beiträge

Fasching in the City

Die Bayreuth Marketing & Tourismus GmbH veranstaltet seit Jahrzehnten die vier tollen Tage auf dem Bayreuther Marktplatz. Der viertägige Straßenfasching gilt als Abschluss der Faschingssaison. Die Bayreuther Faschingsgesellschaften sorgen dabei

» weiterlesen

Bayreuther Stadtball

Am 2. März wird in Bayreuth wieder getanzt: beim Stadtball in den Markgrafen-Sälen. Im Blauen Saal gibt es mit der Joe Williams Band Tanzmusik für alle, die das Tanzbein ganz

» weiterlesen

Mehr Handy-Parker 

In der Stadt Bayreuth wird Handy-Parken immer beliebter und immer häufiger genutzt. Der Anteil der Parkvorgänge, die mittels Handy-Parken durchgeführt werden, lag im vergangenen Jahr bei rund 34 Prozent. In

» weiterlesen