Ja, ist denn scho …?

Nach zwei Jahren Pause ist wieder voller Budenzauber angesagt: Am 21.11. wurde der Bayreuther Christkindlesmarkt offiziell eröffnet. Früh kommen lohnt sich: Er schließt freitags und samstags um 21 Uhr, ansonsten um 19.30 Uhr. Im Winterdorf kann man hingegen bis zum 31.12. täglich bis 23 Uhr feiern. Im Kunst- und Kulturhaus Neuneinhalb gibt es am Samstag, 3.12. ab 13 Uhr einen alternativen Adventsmarktmit DJs, Ständen mit Kunst und Handwerk aus der Region sowie Glühwein und Plätzchen. Einen Tag später, am 4.12., finden dann in Mistelbach, Bischofsgrün und Bindlach jeweils kleine regionale Weihnachtsmärkte statt. Das Christkind war auch 2022 recht schnell: Vielerorts fanden die Weihnachtsmärkte schon im November statt.  

Ähnliche Beiträge

Beliebte Unis: Hof vor Bayreuth

Die Uni Bayreuth gehört zu den beliebtesten Universitäten Deutschlands auf „Studycheck“. Dort können Studierende ihre eigene Hochschule bewerten, wie die Uni Bayreuth in einer Pressemeldung erklärt. 94 Prozent der Studierenden

» weiterlesen

Der Wandel geht uns alle an

Beim Thema Ernährung können wir alle viel bewegen. Und die Region verändern. Von Gert Dieter Meier Es gibt Sätze, die wichtig sind. Aber todlangweilig. Diesen zum Beispiel: Ernährung geht uns

» weiterlesen

Fit durch den Winter

Gerade zum Jahreswechsel steigt die Motivation, fitter und gesünder in das neue Jahr zu starten und mehr auf Körper und Wohlbefinden zu achten. Damit ihr einen Überblick bekommt, wo ihr

» weiterlesen