Bayreuther Band für britischen Musikpreis nominiert

Die Bayreuther Band Frequency Drift ist in Großbritannien für den renommierten Progressive Music Award in der Kategorie „Limelight“ nominiert. Mit sieben weltweit veröffentlichen Studioalben und Auftritten in Deutschland, den Niederlanden, Italien und Großbritannien haben sich die Oberfranken eine internationale Fangemeinde erspielt.
Der Stil der 2007 im Rahmen eines Wettbewerbs entstandenen Band wird als Cinematic Prog bezeichnet, da die Liedtexte in der Regel durch albenübergreifende Konzepte zusammenhängen und die Band Wert auf die atmosphärische Gestaltung ihrer Musik legt. Charakteristisch dafür sind, insbesondere beim vierten Album, Arrangements mit Einflüssen aus Klassik und Weltmusik sowie die Instrumentierung mit Geige, Harfe, Klarinette, Flöte und Gemshorn.
Die Progressive Music Awards werden jährlich in London vergeben. Zu den bisherigen Preisträgern gehören musikalische Größen wie Peter Gabriel oder Ian Anderson (Jethro Tull). In der Kategorie „Limelight“ wird der Gewinner per Onlineabstimmung ermittelt.
Hier könnt ihr für die Bayreuther Band stimmen.

Ähnliche Beiträge

Techno Fabrik mit Simina Grigoriu

Am 30.9. steht in der Fabrik die erste Techno-Veranstaltung seit der Sommerpause an – und das mit keiner geringeren als DJ und Musikproduzentin Simina Grigoriu! Simina Grigoriu – in Rumänien

» weiterlesen

Zeiten & Zeichen

Hubert von Goisern hat nie das gemacht, was von ihm erwartet wurde, und war damit konsequent erfolgreich. Von den Anfängen als Alpenrocker mit dem „Hiatamadl“ über seine Expeditionen nach Tibet

» weiterlesen

Sound des Milleniums

Nachdem die Partysaison im August bereits mit der 90er-Party eingeläutet wurde, geht es im Oktober wieder in die 2000er. DJ Andi V. greift wieder tief in die Plattenkiste und holt

» weiterlesen