Suche
Close this search box.

Galaktisch

Wer es gerne etwas überschaubarer mag, ist beim Kosmonaut-Festival gut aufgehoben. Das einst von der Band Kraftklub ins Leben gerufene, galaktisch gemütliche und liebevoll gestaltete Festival liegt direkt am Stausee Oberrabenstein, der zu einer kühlen Erfrischung einlädt. Auf der Bühne geben sich bei dieser Ausgabe neben dem Headliner K.I.Z. unter anderem Blond, Granada, Leoniden und Nura die Ehre. Und auch das Rahmenprogramm kann sich sehen lassen, denn wenn gerade mal keine Band spielt kann man beim Superbingo abräumen, unterhaltsamen Podcasts lauschen oder beim Herzblatt die große Liebe finden. Bleibt am Ende nur die Frage: Wer ist dieses Jahr der geheime Headliner am Freitag?
Los geht’s übrigens in diesem Jahr schon am Donnerstag mit dem innerstädtischen Festival “Kosmos Chemnitz”, bei dem lokale Akteure aus diversen künstlerischen Sparten, aus der Musik, dem Sport und der Wirtschaft an einem Strang ziehen und unter dem Motto “Wir bleiben mehr” ein Programm aus Konzerten, Lesungen, Ausstellungen, Panels und Diskussionen präsentieren. Weitere Infos dazu gibt es hier.

Kosmonaut Festival, Stausee Rabenstein (Chemnitz), 5. und 6.7.

Foto: Adrian Infernus

Ähnliche Beiträge

Indie aus Leipzig

In Zeiten, in denen alle Mainstream sind, ist es nicht gerade leicht, Underground-Musiker zu sein. Josen Bach ist so einer. Er verdient seine Brötchen als Schlagzeuger, Songwriter und Theatermusiker. „Einfrieren“

» weiterlesen

Vertonte Poesie

Auf einem ihrer Konzerte bekommt Sängerin und Texterin Dota Kehr ein Buch zugesteckt, die Autorin: Mascha Kaléko. Dota ist begeistert von der zeitlosen Strahlkraft und schlichten Eleganz der Texte und

» weiterlesen

Wiener Soul

Voodoo Jürgens am Kulturkiosk Bevor es auf der Seebühne mit Acts wie Culcha Candela & Co. rund geht, hält die Bayreuth Summertime mit dem Open-Air am Kulturkiosk im Juni wieder

» weiterlesen