Galaktisch

Wer es gerne etwas überschaubarer mag, ist beim Kosmonaut-Festival gut aufgehoben. Das einst von der Band Kraftklub ins Leben gerufene, galaktisch gemütliche und liebevoll gestaltete Festival liegt direkt am Stausee Oberrabenstein, der zu einer kühlen Erfrischung einlädt. Auf der Bühne geben sich bei dieser Ausgabe neben dem Headliner K.I.Z. unter anderem Blond, Granada, Leoniden und Nura die Ehre. Und auch das Rahmenprogramm kann sich sehen lassen, denn wenn gerade mal keine Band spielt kann man beim Superbingo abräumen, unterhaltsamen Podcasts lauschen oder beim Herzblatt die große Liebe finden. Bleibt am Ende nur die Frage: Wer ist dieses Jahr der geheime Headliner am Freitag?
Los geht’s übrigens in diesem Jahr schon am Donnerstag mit dem innerstädtischen Festival „Kosmos Chemnitz“, bei dem lokale Akteure aus diversen künstlerischen Sparten, aus der Musik, dem Sport und der Wirtschaft an einem Strang ziehen und unter dem Motto „Wir bleiben mehr“ ein Programm aus Konzerten, Lesungen, Ausstellungen, Panels und Diskussionen präsentieren. Weitere Infos dazu gibt es hier.

Kosmonaut Festival, Stausee Rabenstein (Chemnitz), 5. und 6.7.

Foto: Adrian Infernus

Ähnliche Beiträge

Traumpop

Ein zarter Beat, eine psychedelisch lodernde Orgel, gedämpfte Gitarren-Arpeggien, eine verhallte Frauenstimme. Bei den ersten Klängen von „Beach Baby, Baby“, der neuen EP der Nürnberger Band Nick & June, flackern

» weiterlesen

Akrobatisch

Im November können sich Freunde der Mundakrobatik freuen: Das BeatBox Battle kommt zurück nach Bayreuth. Bei dem Wettbewerb im Rahmen des Sangeslust-Festivals messen sich gleich acht der besten Beatboxer der

» weiterlesen

Hemdsärmelig

Mit rau-sanft gesungenen Liedern über Gott und die Welt und kurios-lustigen Geschichten aus der Provinz zieht Mathias Kellner seit Jahren durchs Land. Der niederbayrische Oberpfälzer ist einer der bekanntesten Liedermacher

» weiterlesen