Bembers eröffnet den Comedyherbst

Hier geht es zu unseren Social-Media-Seiten

Instagram
Aktuell, Startseite

Werden die Tage wieder kürzer, bringt der Comedy- und Kabarettherbst der Sparkasse Bayreuth namhafte Künstler der Szene ins ZENTRUM. Dabei sind in diesem Jahr unter anderem Bembers, Lisa Eckhart, Lisa Feller und Andreas Rebers live zu erleben – in kleinerem Rahmen, mit ausreichend Abstand und unter Beachtung der geltenden Hygienegebote.

Der Comedy- und Kabarettherbst ist seit mehreren Jahren fester Bestandteil der Bayreuther Kulturlandschaft. Und so war schnell klar: Gerade in diesem Jahr, das bislang für Kulturliebhaber wie -schaffende gleichermaßen schwierig war, darf die Veranstaltungsreihe auf keinen Fall fehlen. Den Auftakt bestreitet am Sonntag, dem 4. Oktober, der fränkische Comedian Bembers mit seinem Best-of-Programm „Mit Alles und Schaf“, in dem der selbsternannte Hardcore-Comedian gleich zwei Mal (um 17 Uhr und um 20 Uhr) aus seinem äußerst unterhaltsamen Alltag berichtet. Weiter geht es am Samstag, dem 31. Oktober, mit Comedienne Lisa Feller. Die sympathische Komikerin und Moderatorin der WDR-Ladies-Night, die ihren Durchbruch mit der Kultserie „Schillerstraße“ hatte, verspricht in ihrem neuen Programm: „Ich komm’ jetzt öfter!“. 

Gleich zweimal kommt auch Kabarettistin Lisa Eckhart, die am 6. November über „Die Vorteile des Lasters“ berichtet. Da die Show um 20 Uhr bereits ausverkauft ist, gibt es um 17 Uhr eine Zusatzshow der scharfzüngigen Steirerin. Nur einen Tag darauf kehrt am 7. November Kabarettist und BR-Schlachthof-Moderator Christian Springer zurück nach Bayreuth und liefert in seinem Best-of-Programm feinste Satire fürs Oberstübchen. Gegen Wahn und Populismus – hilft nur ein guter Exorzismus“, meint Andreas Rebers und präsentiert mit „Ich helfe gern“ am 26. November ein Programm gegen alles Toxische – ob Schuldgefühle, faule Kredite, faule Ausreden, Nazismus oder Narzissmus. Zum Abschluss des Veranstaltungsreihe wird es musikalisch, wenn Helmfried von Lüttichau am 28. November mit seinem Programm „Plugged“ vorbeischaut. „Er ist der beste Ungeschickte, den ich kenne“, sagt Christian Tramitz über seinen Serien-Partner von Lüttichau, den Staller aus „Hubert und Staller“. Ein Rockmusiker ist aus dem Münchner nie geworden. Und das ist auch gut so, denn so macht er nun das, was ihm Spaß macht – nämlich bestes Musikkabarett. Und das natürlich „plugged“.

Alle Veranstaltungen des Comedy- und Kabarettherbst finden im ZENTRUM Bayreuth statt. Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 20 Uhr, Einlass ist ab 19 Uhr. Tickets gibt es online unter www.motion-ticket.de, an der Theaterkasse sowie an allen bekannten VVK-Stellen. Für die Veranstaltungsreihe im Herbst wurde ein effizientes Konzept zur Umsetzung der aktuell geltenden Schutz- und Hygienemaßnahmen erarbeitet. Dafür wird die Kapazität des Europasaals von 450 Besuchern auf 174 Besucher reduziert und die Bestuhlung in Einzel-, Zweier- und Dreierplätze aufgeteilt, zwischen denen mindestens 1,50 Meter Abstand liegt. Im ZENTRUM, das über eine hochmoderne Belüftungsanlage mit Filterfunktion verfügt, herrscht Maskenpflicht, wobei die Maske am Sitzplatz abgenommen werden kann.
 
Foto: Christopher Civitillo

Bembers eröffnet den Comedyherbst

Aktuell, Startseite

Hier gehts zu unseren Social-Media-Seiten

Instagram

Werden die Tage wieder kürzer, bringt der Comedy- und Kabarettherbst der Sparkasse Bayreuth namhafte Künstler der Szene ins ZENTRUM. Dabei sind in diesem Jahr unter anderem Bembers, Lisa Eckhart, Lisa Feller und Andreas Rebers live zu erleben – in kleinerem Rahmen, mit ausreichend Abstand und unter Beachtung der geltenden Hygienegebote.

Der Comedy- und Kabarettherbst ist seit mehreren Jahren fester Bestandteil der Bayreuther Kulturlandschaft. Und so war schnell klar: Gerade in diesem Jahr, das bislang für Kulturliebhaber wie -schaffende gleichermaßen schwierig war, darf die Veranstaltungsreihe auf keinen Fall fehlen. Den Auftakt bestreitet am Sonntag, dem 4. Oktober, der fränkische Comedian Bembers mit seinem Best-of-Programm „Mit Alles und Schaf“, in dem der selbsternannte Hardcore-Comedian gleich zwei Mal (um 17 Uhr und um 20 Uhr) aus seinem äußerst unterhaltsamen Alltag berichtet. Weiter geht es am Samstag, dem 31. Oktober, mit Comedienne Lisa Feller. Die sympathische Komikerin und Moderatorin der WDR-Ladies-Night, die ihren Durchbruch mit der Kultserie „Schillerstraße“ hatte, verspricht in ihrem neuen Programm: „Ich komm’ jetzt öfter!“. 

Gleich zweimal kommt auch Kabarettistin Lisa Eckhart, die am 6. November über „Die Vorteile des Lasters“ berichtet. Da die Show um 20 Uhr bereits ausverkauft ist, gibt es um 17 Uhr eine Zusatzshow der scharfzüngigen Steirerin. Nur einen Tag darauf kehrt am 7. November Kabarettist und BR-Schlachthof-Moderator Christian Springer zurück nach Bayreuth und liefert in seinem Best-of-Programm feinste Satire fürs Oberstübchen. Gegen Wahn und Populismus – hilft nur ein guter Exorzismus“, meint Andreas Rebers und präsentiert mit „Ich helfe gern“ am 26. November ein Programm gegen alles Toxische – ob Schuldgefühle, faule Kredite, faule Ausreden, Nazismus oder Narzissmus. Zum Abschluss des Veranstaltungsreihe wird es musikalisch, wenn Helmfried von Lüttichau am 28. November mit seinem Programm „Plugged“ vorbeischaut. „Er ist der beste Ungeschickte, den ich kenne“, sagt Christian Tramitz über seinen Serien-Partner von Lüttichau, den Staller aus „Hubert und Staller“. Ein Rockmusiker ist aus dem Münchner nie geworden. Und das ist auch gut so, denn so macht er nun das, was ihm Spaß macht – nämlich bestes Musikkabarett. Und das natürlich „plugged“.

Alle Veranstaltungen des Comedy- und Kabarettherbst finden im ZENTRUM Bayreuth statt. Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 20 Uhr, Einlass ist ab 19 Uhr. Tickets gibt es online unter www.motion-ticket.de, an der Theaterkasse sowie an allen bekannten VVK-Stellen. Für die Veranstaltungsreihe im Herbst wurde ein effizientes Konzept zur Umsetzung der aktuell geltenden Schutz- und Hygienemaßnahmen erarbeitet. Dafür wird die Kapazität des Europasaals von 450 Besuchern auf 174 Besucher reduziert und die Bestuhlung in Einzel-, Zweier- und Dreierplätze aufgeteilt, zwischen denen mindestens 1,50 Meter Abstand liegt. Im ZENTRUM, das über eine hochmoderne Belüftungsanlage mit Filterfunktion verfügt, herrscht Maskenpflicht, wobei die Maske am Sitzplatz abgenommen werden kann.
 
Foto: Christopher Civitillo

Menü
X