Suche
Close this search box.

Bemerkenswert

Der ehemalige Gewinner der „Voice of Germany“ hat eben genau das: eine beeindruckende Stimme. Nicht nur musikalisch, sondern auch abseits des Mikrofons macht er oft mit interessanten und ausgesprochen persönlichen Aussagen auf sich aufmerksam. Nachdem er 2015 auf eine Teilnahme beim Eurovision Song Contest verzichtete, wurde es um Andreas Kümmert etwas stiller, doch mit seinem Album „Lost and Found“ meldete sich der Franke 2018 wieder zurück. Abseits des für ihn klassischen Blues-Sounds stößt er in neue Pop-Gefilde vor und verströmt dabei bemerkenswert gute Laune. 

Andreas Kümmert, ZENTRUM, 7.4., 20 Uhr

Ähnliche Beiträge

Schmerzbefreit

Einfach konsequent an sämtlichen Erwartungen vorbeiackern, so lautet das Credo von Jan Frisch, der sich mit seinem Projekt Aua Aua an die experimentelle Songwriterkunst wagt. Ein bisschen Krautrock hier, ein

» weiterlesen

Austrian Summer

Die laut Musikexpress „vielleicht letzte wichtige Rock’n’Roll-Band unserer Generation“ ist auch in diesem Sommer wieder in der Region unterwegs: Im Juni legt Wanda im Rahmen ihrer „Ende Nie“-Tour auf dem

» weiterlesen

Chaos als Chance

Jazz mit Anorok Der Start von Jure Pukls Allstar-Band war kein einfacher: Gerade durch die USA getourt, machte die Pandemie dem Projekt einen Strich durch die Rechnung. Doch den Kopf

» weiterlesen