Bemerkenswert

Der ehemalige Gewinner der „Voice of Germany“ hat eben genau das: eine beeindruckende Stimme. Nicht nur musikalisch, sondern auch abseits des Mikrofons macht er oft mit interessanten und ausgesprochen persönlichen Aussagen auf sich aufmerksam. Nachdem er 2015 auf eine Teilnahme beim Eurovision Song Contest verzichtete, wurde es um Andreas Kümmert etwas stiller, doch mit seinem Album „Lost and Found“ meldete sich der Franke 2018 wieder zurück. Abseits des für ihn klassischen Blues-Sounds stößt er in neue Pop-Gefilde vor und verströmt dabei bemerkenswert gute Laune. 

Andreas Kümmert, ZENTRUM, 7.4., 20 Uhr

Ähnliche Beiträge

Hemdsärmelig

Mit rau-sanft gesungenen Liedern über Gott und die Welt und kurios-lustigen Geschichten aus der Provinz zieht Mathias Kellner seit Jahren durchs Land. Der niederbayrische Oberpfälzer ist einer der bekanntesten Liedermacher

» weiterlesen

Polski Musik

Anlässlich des „Polski Weekend“ macht am 19.11. die Breslauer Indiepop-Band Slow Sunset Station in der Neuneinhalb. Das Quartett verbindet in seinen Songs Neo-Soul, Psychedelic und Indie-Rock zu einem spannenden Mix.

» weiterlesen

Experimentell

Das Projekt Red On um Labelhead, Produzent und DJ Philipp Dittmar ist Anfang Dezember zu Gast im Glashaus. Erwartet werden kann ein vielschichtiges audiovisuelles Erlebnis, das experimentelle Sounds und Klänge

» weiterlesen