Suche
Close this search box.

Rockpoet

Seit mehr als 35 Jahren rockt der Musiker, Literat und Musikjournalist Heinz Rudolf Kunze, der erst im Mai letzten Jahres sein neues Album „Schöne Grüße vom Schicksal“ veröffentlichte, die Bühnen der Republik. Das Konzept seiner „Einstimmig“-Tour ist schnell beschrieben: Kunze spielt Gitarre, Klavier und singt seine größten Hits. Doch dies würde zu kurz greifen, können sich die Besucher bei den Konzerten doch auf ein zweieinhalbstündiges Programm freuen, das neben Ohrwurm-Hits wie „Dein ist mein ganzes Herz“, „Lola“ oder „Leg nicht auf“ auch viele unbekanntere und neuere Songs umfasst. Kurzweilig bleibt dies dennoch, denn die Songs von Heinz Rudolf Kunze erweisen sich als äußerst vielseitig – mal nachdenklich, mal humoresk, rockig oder emotionsgeladen –, auch wenn bei allen die unglaubliche Leidenschaft des Musikers erkennbar ist. Dabei kommt Kunze bei seinen akustischen Solokonzerten die Nähe zum Publikum sehr entgegen: Noch persönlicher wirken seine alten wie neuen Songs, noch berührender die oft gesellschaftskritischen Texte, die nichts an Aktualität eingebüßt haben. 

Heinz Rudolf Kunze, ZENTRUM, 3.5., 20 Uhr

Ähnliche Beiträge

Rock History Summer

Seit über 20 Jahren begeistern Huebnotix mit Bassist Markus Burucker, Gitarrist Andi Hübner, Drummer Andy Sack und Keyboarder Joe Greiner mit kreativen Neuinterpretationen von Kultsongs der Rock- und Popgeschichte eine

» weiterlesen

Furioser Musikzirkus

Vier virtuose Musiker, begnadete Geschichtenerzähler und kauzige Charakterköpfe, ein hinreißend verqueres Bühnengeschehen, handgemachte Musik und eine große Portion provinzieller Wahnsinn – das ist der Gankino Circus! Rasante Melodien, schräger Humor

» weiterlesen

Pulsierender Pop-Rock

Ein Elektro-Cimbal als dominantes Instrument inmitten eines Pop-Rock-Sounds gilt als ungewöhnlich – für Blue Cimbal aber als charakteristisch. Roman Veverka, der Sänger der Band, ersetzt mit der modernen Version des

» weiterlesen