Suche
Close this search box.

Birds of Passage

1968 beginnt der junge Ureinwohner Rapayet, den Grundstein für das berüchtigte Drogengeschäft Kolumbiens zu legen. Nach ersten kleinen Marihuanadeals wächst das Geschäft rapide und bringt dem Stamm schnellen Reichtum. Doch damit bringt er nicht nur die Mitglieder seines Stammes, sondern auch ihre Kultur und Tradition in Gefahr.

Iwalewahaus, 18.5., 17 Uhr (OmU)

Ähnliche Beiträge

Programmkinotage April 2024

Der Zopf Multitalent Laetitia Colombani verfilmte ihren eigenen gleichnamigen Bestseller über drei Frauen und deren Schicksale, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Obwohl die Inderin Smita, die Italienerin Giulia und die

» weiterlesen