Blues aus Mali

Bassekou Kouyaté gilt als der weltweit beste Spieler der Ngoni, der traditionellen, westafrikanischen Langhals-Spießlaute, und stand bereits mit Künstlern wie Paul McCartney auf der Bühne. Mit seiner groovigen Band Ngoni Ba, die aus drei Ngonis verschiedener Stimmung, diversen Perkussionsinstrumenten und der fantastischen Sängerin Amy Sacko besteht, ist er bereits weltweit auf renommierten Fesivals wie Glastonbury und Roskilde wie auch in Konzerthäusern wie der Elbphilharmonie aufgetreten. Bassekou Kouyaté ist einer der Hauptprotagonisten des international beachteten Kinofilms „Mali Blues“. 

Bassekou Kouyaté, ZENTRUM, 6.3., 20 Uhr

Foto: Thomas Dorn

Ähnliche Beiträge

Summervibes

Sommer, Sonne, Techno: Eine Woche nach ihrer Teilnahme am Bürgerfest findet die Kommune wieder wie gewohnt im gemütlichen Biergarten der Lamperie statt. Unter dem Motto „Sommergefühle“ kann am 9. Juli

» weiterlesen

Sommerkonzert

Aller guten Dinge sind drei: Nach den Open-Airs im Biergarten der Lamperie 2020 und am Kulturkiosk 2021 wirft das Team vom Kulturhaus Neuneinhalb auch in diesem Sommer wieder in der

» weiterlesen

Forever ABBA

Die vielfach preisgekrönte Hamburger Formation AbbaFever hat es sich zur Aufgabe gemacht, den legendären Hits der schwedischen Weltstars Tribut zu zollen und den Spirit der 70er-Jahre zurück auf die Bühne

» weiterlesen