Born To Be Child

Am 9. November hat das Feuerbach Quartett Grund zu feiern: An diesem Tag erscheint ihr neues Album „Born to be Child“, das die vier im ZENTRUM erstmals der Öffentlichkeit präsentieren. Dabei begeben sich die vier Musiker auf eine Reise in die eigene Kindheit – gespielt werden die Lieblingshits der Eltern, das erste Stück auf der Geige und der letzte Song auf dem Abschlussball. Ganz in Feuerbach-Manier wurden die bekannten Pop- und Rocksongs eigenhändig neu arrangiert und durch Einflüsse und Zitate aus der Welt der klassischen Musik verfeinert. Da trifft ein azerbaidschanisches Volkslied auf Dire Straits, Rammstein auf Mozart und Michael Jackson auf die Titelmelodie einer russischen Kinderserie.

Feuerbach Quartett, ZENTRUM, 9.11., 20 Uhr

Ähnliche Beiträge

Vinyl Battle

Ein Battle der Pioniere der Synthesizer (1970/80er Jahre) mit den aktuellen Protagonisten der Neo-Klassik. Bei der zweiten Ausgabe der Mischmaschine im Kulturhaus Neuneinhalb gibt es in gediegener Lounge-Atmosphäre selten gehörte

» weiterlesen

Pop aus Belgien

Der belgische Sänger, Songwriter und Gitarrist Jonathan Vandenbroeck ist unter seinem Künstlernamen Milow seit 2007 zum echten Popstar geworden. So eingängig und populär seine Songs auch sein mögen – eines

» weiterlesen

50 Years of Heavy Metal

Gekleidet in Leder- und Nietenkluft gilt die britische Heavy-Metal-Formation um „Metal God“ Rob Halford als eine der einflussreichsten Bands ihres Genres. Nur wenige Metal-Bands konnten die Höhen erklimmen, die Judas

» weiterlesen