Born To Be Child

Am 9. November hat das Feuerbach Quartett Grund zu feiern: An diesem Tag erscheint ihr neues Album „Born to be Child“, das die vier im ZENTRUM erstmals der Öffentlichkeit präsentieren. Dabei begeben sich die vier Musiker auf eine Reise in die eigene Kindheit – gespielt werden die Lieblingshits der Eltern, das erste Stück auf der Geige und der letzte Song auf dem Abschlussball. Ganz in Feuerbach-Manier wurden die bekannten Pop- und Rocksongs eigenhändig neu arrangiert und durch Einflüsse und Zitate aus der Welt der klassischen Musik verfeinert. Da trifft ein azerbaidschanisches Volkslied auf Dire Straits, Rammstein auf Mozart und Michael Jackson auf die Titelmelodie einer russischen Kinderserie.

Feuerbach Quartett, ZENTRUM, 9.11., 20 Uhr

Ähnliche Beiträge

Weihnachtsglück

„Glücksbringer“ haben in der Weihnachtszeit meist Flügel oder zumindest einen langen weißen Bart – mit beidem kann das A-cappella-Quartett Viva Voce nicht dienen. Dafür aber mit engelsgleichen Stimmen und einem

» weiterlesen

Hemdsärmelig

Mit rau-sanft gesungenen Liedern über Gott und die Welt und kurios-lustigen Geschichten aus der Provinz zieht Mathias Kellner seit Jahren durchs Land. Der niederbayrische Oberpfälzer ist einer der bekanntesten Liedermacher

» weiterlesen

Frische Brise

Bereits mit ihrer ersten Single sorgten Tamara Leichtfreid und ihre Mitstreiterinnen Dora De Goederen und Viktoria Kirner alias Dives für frischen Wind auf dem österreichischen Indie-Pop-Parkett. Dreckiger Garagensound und groovige

» weiterlesen