Butenland

Gute Nutztierhaltung ist ein großes Thema der heutigen Gesellschaft. Die Doku „Butenland“ zeigt das Projekt des Butenland Hof – ein „Kuhaltersheim“. Bei den Betreibern stehen die Tiere im Mittelpunkt, fernab jeglicher wirtschaftlicher Interessen. Zum anschließenden Filmgespräch wird Lena Wenz über die Arbeit bei Butenland und das von ihr initiierte Projekt „it‘s cowtime“ erzählen.

Cineplex, 19.2., 19.30 Uhr 

Ähnliche Beiträge

Der schlimmste Mensch der Welt

Mit knapp 30 ist Julie noch unsicher, was sie mit ihrem Leben anfangen will. Erst bricht sie ihr Medizinstudium, dann das Psychologiestudium ab, um Fotografin zu werden. Auch der Familienplanung

» weiterlesen

Heartstopper

Charlie Spring und Nick Nelson besuchen beide die britische Jungenschule „Truham Grammar School“. Der sanftmütige Charlie ist offen homosexuell und wurde im vergangenen Schuljahr dafür von seinen Mitschülern gemobbt. Nick

» weiterlesen

Hommage an Cage

In seinem ersten Blockbuster seit zehn Jahren spielt Nicolas Cage keinen Geringeren als sich selbst. Mit einer Rolle im neuen Projekt eines Ausnahmeregisseurs will er seine tote Schauspielkarriere wieder in Gang

» weiterlesen