Das war 2019: Der bayreuth4U Jahresrückblick

Hier geht es zu unseren Social-Media-Seiten

Instagram
Aktuell

Das Jahr neigt sich dem Ende zu – Zeit auf die Themen zurückzublicken, die uns in diesem Jahr besonders bewegt oder begeistert haben.

Das waren die wichtigsten Themen in bayreuth4U:

                                                                          Fridays for Future
Die Bewegung „Fridays for Future“ traf 2019 auch die Bayreuther Klassenzimmer. Schüler verlassen dabei freitags die Schule, um gegen den Klimawandel zu protestieren. Neben Nürnberg, Bamberg und Erlangen trafen sich Schüler und Studierende aus Bayreuth am 18. Januar um 11 Uhr erstmals auch in der Bayreuther Maxstraße, um gegen den Abbau von Kohle, Öl und Gas und für eine CO2-neutrale Zukunft zu demonstrieren. Sie folgten damit dem Beispiel der 16-jährigen Schwedin Greta Thunberg, die über viele Monate jeden Freitag vor dem Parlament in Stockholm streikte. Die Bewegung organisiert sich über die sozialen Medien. Seither gab es immer wieder Aktionen in Bayreuth.

Neuer Kulturreferent
Was lange währt, wird endlich gut: Der Bayreuther Stadtrat stellte am 30. Januar ein zweites Mal die Weichen für die künftige Leitung des städtischen Kultur- und Tourismusreferats. Nachdem der vorherige Kandidat kurz vor Amtsantritt abgesprungen war, wählte man den gebürtigen Rosenheimer Benedikt M. Stegmayer aus. Und Stegmayer stand zu seinem Wort und trat die Stelle auch tatsächlich an. Seither hat er im neuen Amt bereits einiges bewegt und neben einem neuen Barockfestival auch einen Runden Tisch für Bayreuther Kulturschaffende ins Leben gerufen, der im November zum ersten Mal tagte.

Das Sterben der Innenstadtclubs
Rosenau, Stereo-Bar, Fusion Club, Trichter und nun im Juli die Suite – die Liste der Innenstadt-Clubs, die in den vergangenen Jahren die Segel streichen mussten, ist lang. Die Gründe dafür sind vielschichtig und reichen von Lautstärkeproblemen über auslaufende Mietverträge bis zum Brand der Rosenau im Mai 2017. Das Ergebnis ist aber, dass Clubgänger immer weniger Möglichkeiten haben, in der Innenstadt ausgelassen zu feiern – und das in einer Universitätsstadt mit fast 14.000 Studierenden. Die Clubs fehlen nicht nur dem Publikum, sondern auch denjenigen, die neue Veranstaltungskonzepte umsetzen möchten.

Immer mehr Verbote
Die Bayreuther Innenstadt gilt ab 2019 an Silvester als Sperrzone, so hat es der Stadtrat beschlossen. Krach, Müll und Feinstaubbelastung sowie eine Gefährdung von Mensch und Tier, das sind die Hauptargumente gegen Silvesterfeuerwerke. Überwachen soll das Verbot ein privater Sicherheitsdienst. Ebenfalls wegen zu viel Lärm und Abfall war von der Gemeinde Mistelgau zum 1. Mai der Maiwanderung Bayreuther Jugendlicher zum dortigen Festplatz mit einem Alkohol- und Versammlungsverbot ein Riegel vorgeschoben worden.

Die besten Serien 2019:

1. Chernobyl
In nur fünf Folgen setzt die Serie über den Super-GAU von 1986 neue Maßstäbe.

2. The Boys

Superhelden mal anders: In der Serie für Marvelliebhaber und -hasser geht es den Umhangträgern an den Kragen. Die zweite Staffel erscheint im Sommer 2020.

3. Fleabag – Staffel 2
Serienschöpferin und Hauptdarstellerin Phoebe Waller-Bridge beendet ihre Dramödie auf dem Höhepunkt des Erfolgs.

4. When They See Us
Das Dokudrama über die fünf Männer, die als „Central Park Five“ traurige Berühmtheit erlangten, ist alles andere als leichte Kost.

5. Love, Death & Robots

Die Animationsserie von David Fincher und Tim Miller fasziniert in 18 Kurzfilmen mit einer Ladung an kreativen Ideen.

 

 

 

Die besten Alben

1. Sam Fender: Hypersonic Missiles
Das langerwartete Debüt-Album des Briten begeistert auf ganzer Linie.

2. Faber: I Fucking Love My Life
Der Zweitling des jungen Schweizers – provokant und entzückend.

3. Kummer: KIOX
Der Kraftklub-Frontmann findet zurück zu seinen Deutschrap-Wurzeln.

4. Billie Eilish: When We All Fall Asleep, Where Do We Go?
Eine 17-Jährige mischt die Musikwelt auf.

5. Frank Turner – No Man‘s Land
Bezauberndes Konzeptalbum des britischen Folkbarden.

Die besten Filme

1. The Favourite
Giorgos Lanthimos‘ Historienfilm über Irrsinn und Intrigen am englischen Königshof des 18. Jahrhunderts ist klug, witzig und unglaublich unterhaltsam.

2. Parasite

Der südkoreanische Cannes-Gewinner ist eine scharfe Gesellschaftssatire voll bösen Humors und Lust an der radikalen Zuspitzung.

3. Joker
Das düstere Porträt des späteren Superbösewichts ist Charakterkino vom Feinsten mit einem unglaublichen Joaquin Phoenix in der Hauptrolle.

4. Systemsprenger
Ein deutscher Film, der allen filmischen Konventionen trotzt und dennoch Erfolg hat: Unseren Kandidaten für den Auslandsoscar sollte man nicht verpassen.

5. Burning
Rätselhafter und mitreißender südkoreanischer Mystery-Thriller nach einer Kurzgeschichte von Haruki Murakami.

 

Fotos: Amazon Prime, Netflix Media, Koch Films

Das war 2019: Der bayreuth4U Jahresrückblick

Aktuell

Hier gehts zu unseren Social-Media-Seiten

Instagram

Das Jahr neigt sich dem Ende zu – Zeit auf die Themen zurückzublicken, die uns in diesem Jahr besonders bewegt oder begeistert haben.

Das waren die wichtigsten Themen in bayreuth4U:

                                                                          Fridays for Future
Die Bewegung „Fridays for Future“ traf 2019 auch die Bayreuther Klassenzimmer. Schüler verlassen dabei freitags die Schule, um gegen den Klimawandel zu protestieren. Neben Nürnberg, Bamberg und Erlangen trafen sich Schüler und Studierende aus Bayreuth am 18. Januar um 11 Uhr erstmals auch in der Bayreuther Maxstraße, um gegen den Abbau von Kohle, Öl und Gas und für eine CO2-neutrale Zukunft zu demonstrieren. Sie folgten damit dem Beispiel der 16-jährigen Schwedin Greta Thunberg, die über viele Monate jeden Freitag vor dem Parlament in Stockholm streikte. Die Bewegung organisiert sich über die sozialen Medien. Seither gab es immer wieder Aktionen in Bayreuth.

Neuer Kulturreferent
Was lange währt, wird endlich gut: Der Bayreuther Stadtrat stellte am 30. Januar ein zweites Mal die Weichen für die künftige Leitung des städtischen Kultur- und Tourismusreferats. Nachdem der vorherige Kandidat kurz vor Amtsantritt abgesprungen war, wählte man den gebürtigen Rosenheimer Benedikt M. Stegmayer aus. Und Stegmayer stand zu seinem Wort und trat die Stelle auch tatsächlich an. Seither hat er im neuen Amt bereits einiges bewegt und neben einem neuen Barockfestival auch einen Runden Tisch für Bayreuther Kulturschaffende ins Leben gerufen, der im November zum ersten Mal tagte.

Das Sterben der Innenstadtclubs
Rosenau, Stereo-Bar, Fusion Club, Trichter und nun im Juli die Suite – die Liste der Innenstadt-Clubs, die in den vergangenen Jahren die Segel streichen mussten, ist lang. Die Gründe dafür sind vielschichtig und reichen von Lautstärkeproblemen über auslaufende Mietverträge bis zum Brand der Rosenau im Mai 2017. Das Ergebnis ist aber, dass Clubgänger immer weniger Möglichkeiten haben, in der Innenstadt ausgelassen zu feiern – und das in einer Universitätsstadt mit fast 14.000 Studierenden. Die Clubs fehlen nicht nur dem Publikum, sondern auch denjenigen, die neue Veranstaltungskonzepte umsetzen möchten.

Immer mehr Verbote
Die Bayreuther Innenstadt gilt ab 2019 an Silvester als Sperrzone, so hat es der Stadtrat beschlossen. Krach, Müll und Feinstaubbelastung sowie eine Gefährdung von Mensch und Tier, das sind die Hauptargumente gegen Silvesterfeuerwerke. Überwachen soll das Verbot ein privater Sicherheitsdienst. Ebenfalls wegen zu viel Lärm und Abfall war von der Gemeinde Mistelgau zum 1. Mai der Maiwanderung Bayreuther Jugendlicher zum dortigen Festplatz mit einem Alkohol- und Versammlungsverbot ein Riegel vorgeschoben worden.

Die besten Serien 2019:

1. Chernobyl
In nur fünf Folgen setzt die Serie über den Super-GAU von 1986 neue Maßstäbe.

2. The Boys

Superhelden mal anders: In der Serie für Marvelliebhaber und -hasser geht es den Umhangträgern an den Kragen. Die zweite Staffel erscheint im Sommer 2020.

3. Fleabag – Staffel 2
Serienschöpferin und Hauptdarstellerin Phoebe Waller-Bridge beendet ihre Dramödie auf dem Höhepunkt des Erfolgs.

4. When They See Us
Das Dokudrama über die fünf Männer, die als „Central Park Five“ traurige Berühmtheit erlangten, ist alles andere als leichte Kost.

5. Love, Death & Robots

Die Animationsserie von David Fincher und Tim Miller fasziniert in 18 Kurzfilmen mit einer Ladung an kreativen Ideen.

 

 

 

Die besten Alben

1. Sam Fender: Hypersonic Missiles
Das langerwartete Debüt-Album des Briten begeistert auf ganzer Linie.

2. Faber: I Fucking Love My Life
Der Zweitling des jungen Schweizers – provokant und entzückend.

3. Kummer: KIOX
Der Kraftklub-Frontmann findet zurück zu seinen Deutschrap-Wurzeln.

4. Billie Eilish: When We All Fall Asleep, Where Do We Go?
Eine 17-Jährige mischt die Musikwelt auf.

5. Frank Turner – No Man‘s Land
Bezauberndes Konzeptalbum des britischen Folkbarden.

Die besten Filme

1. The Favourite
Giorgos Lanthimos‘ Historienfilm über Irrsinn und Intrigen am englischen Königshof des 18. Jahrhunderts ist klug, witzig und unglaublich unterhaltsam.

2. Parasite

Der südkoreanische Cannes-Gewinner ist eine scharfe Gesellschaftssatire voll bösen Humors und Lust an der radikalen Zuspitzung.

3. Joker
Das düstere Porträt des späteren Superbösewichts ist Charakterkino vom Feinsten mit einem unglaublichen Joaquin Phoenix in der Hauptrolle.

4. Systemsprenger
Ein deutscher Film, der allen filmischen Konventionen trotzt und dennoch Erfolg hat: Unseren Kandidaten für den Auslandsoscar sollte man nicht verpassen.

5. Burning
Rätselhafter und mitreißender südkoreanischer Mystery-Thriller nach einer Kurzgeschichte von Haruki Murakami.

 

Fotos: Amazon Prime, Netflix Media, Koch Films

Menü
X