Suche
Close this search box.

Die wirklich wichtigen Dinge

Eine Millionen Minuten

Von außen betrachtet führen Vera (Karoline Herfurth) und Wolf Küper (Tom Schilling) mit ihren beiden Kindern Nina und Simon ein tolles Leben: Traumwohnung in Berlin, er macht Karriere bei der UN, sie kümmert sich neben ihrem Halbtagsjob um Kinder und Haushalt. Doch nicht nur die Entwicklungsverzögerung der vierjährigen Tochter macht ihnen zu schaffen, auch das alltägliche Jonglieren von Jobs und Familie lässt es in der Ehe kriseln. Als Nina eines Abends beim Zubettgehen sagt: „Ach Papa, ich wünschte, wir hätten eine Million Minuten. Nur für die ganz schönen Sachen, weißt du?“, bekommt Wolf eine Ahnung davon, dass gemeinsame Zeit viel wertvoller sein könnte als eine glänzende Karriere. Schließlich stehen die wirklich wichtigen Dinge nicht auf To-Do-Listen. Der Plan steht: Eine Million Minuten, 694 Tage, knapp zwei Jahre. Erst nach Thailand, dann weiter nach Island. Die Küpers machen sich auf die Suche nach einem neuen, gemeinsamen Lebensmodell – nicht ohne Hürden, denn der Alltag lässt sich auch in der Ferne nicht umgehen. „Eine Million Minuten“ ist die wahre Geschichte einer Familie, die die Reise ihres Lebens macht. Filmstart:  1.2.

Ähnliche Beiträge

Mainwelle Kino Open Air

Der Kinosommer kommt, und mit ihm die Open-Airs. Bereits im Juni findet an der Seebühne in der Wilhelminenaue das Kino-Open-Air von Radio Mainwelle statt, bei dem man sich auf zauberhafte

» weiterlesen