Suche
Close this search box.

Die wirklich wichtigen Dinge

Eine Millionen Minuten

Von außen betrachtet führen Vera (Karoline Herfurth) und Wolf Küper (Tom Schilling) mit ihren beiden Kindern Nina und Simon ein tolles Leben: Traumwohnung in Berlin, er macht Karriere bei der UN, sie kümmert sich neben ihrem Halbtagsjob um Kinder und Haushalt. Doch nicht nur die Entwicklungsverzögerung der vierjährigen Tochter macht ihnen zu schaffen, auch das alltägliche Jonglieren von Jobs und Familie lässt es in der Ehe kriseln. Als Nina eines Abends beim Zubettgehen sagt: „Ach Papa, ich wünschte, wir hätten eine Million Minuten. Nur für die ganz schönen Sachen, weißt du?“, bekommt Wolf eine Ahnung davon, dass gemeinsame Zeit viel wertvoller sein könnte als eine glänzende Karriere. Schließlich stehen die wirklich wichtigen Dinge nicht auf To-Do-Listen. Der Plan steht: Eine Million Minuten, 694 Tage, knapp zwei Jahre. Erst nach Thailand, dann weiter nach Island. Die Küpers machen sich auf die Suche nach einem neuen, gemeinsamen Lebensmodell – nicht ohne Hürden, denn der Alltag lässt sich auch in der Ferne nicht umgehen. „Eine Million Minuten“ ist die wahre Geschichte einer Familie, die die Reise ihres Lebens macht. Filmstart:  1.2.

Ähnliche Beiträge

How To Have Sex

Sonne, Party und Sex: Um ihren Abschluss zu feiern, wollen die Teenager Tara, Em und Skye ihren Sommerurlaub auf Kreta mit wilden Clubnächten und jeder Menge Drinks in vollen Zügen

» weiterlesen

Perfect Days

Hirayama reinigt öffentliche Toiletten in Tokio. Er ist mit seinem einfachen, zurückgezogenen Leben vollauf zufrieden und widmet sich abseits seines äußerst strukturierten Alltags seiner Leidenschaft für Musik, Literatur und Fotografie.

» weiterlesen

kontrast Filmfest: Going Wild

Bayreuth wird wieder zum Kurzfilm-Mekka! Das überregional renommierte kontrast-Kurzfilmfestival lädt im Februar bereits zum 24. Mal zu einem bunten Programm aus allen Genres und Themenbereichen ein. Insgesamt 58 Filme flimmern

» weiterlesen