Suche
Close this search box.

Zeit mit KT

Die Welt dreht sich immer schneller und wird zunehmend unübersichtlicher. Wann haben wir noch die Muße, nachzudenken, ohne sofort eine Lösung finden zu müssen? Karl-Theodor zu Guttenberg – kurz KT – nimmt sich die Zeit. Sein Buch „3 Sekunden”, aus dem er im Rahmen des Leselust-Festivals liest, ist ein Plädoyer für das genaue Hinsehen und für das Besinnen auf das Wesentliche. Seine Texte entspringen Alltagssituationen und Beobachtungen vom Wegesrand. Er spürt persönlichen wie politischen Erlebnissen und Gedanken nach und spiegelt das widersprüchliche Lebensgefühl unserer Zeit in einem lakonischen, selbstironischen Stil. 

KT Guttenberg, ZENTRUM, 3.2., 20 Uhr

Ähnliche Beiträge

Wahnsinn des Alltags

Wovon träumen Neugeborene? Wie nennt man weibliche Erdmännchen? Kann man eine Tuba rauchen? Und sollte man bei der Weight-Watchers-App wirklich „Cookies akzeptieren“? Fragen über Fragen, die im alltäglichen Wahnsinn eines

» weiterlesen

Von Lüge und Wahrheit

Sigi Zimmerschied im Zentrum Der Passauer Autor, Filmemacher und Schauspieler Sigi Zimmerschied gilt als unzerstörbares Kabarett-Urgestein. In erster Linie jedoch ist er einer, der seit über vier Jahrzehnten gegen geistige

» weiterlesen

Rebell im Pullunder

Olaf Schubert live Olaf Schubert – seines Zeichens Musiker, Betroffenheitslyriker, Weltbürger und Freidenker – ruft mit seinen Freunden die „Zeit für Rebellen“ aus. Rebell war Schubert schon immer, mit Augenmaß

» weiterlesen