Suche
Close this search box.

Ein Viertel Jahrhundert Musik

Seit dem Start 1993 hat sich das Bayreuther Kneipenfestival zu einem der größten Musikfestivals Frankens entwickelt. Am 21. Oktober steigt das 25. Kneipenfestival mit einem Jubiläums-Programm, das keine Wünsche offen lässt: An 19 Veranstaltungsorten finden 26 Konzerte von Rock und Pop über Reggae und Dancehall bis hin zu Indie und Blues statt. Dabei sind neben vielen Bands aus der Region auch wieder zahlreiche überregional bekannte Acts am Start: vom Funk-Kollektiv Jamaram über Ex-Bumentopf Sepalot und Hip-Hop-Shooting-Star Amewu bis zu Deutschlands neuer Indie-Hoffnung Leoniden. Angesichts der Programmfülle wurde der zeitliche Ablauf gelockert, damit die Besucher möglichst viele Konzerte miterleben können. So öffnen einige Locations erst zu späterer Stunde ihre Türen. Im Anschluss an das Festival steigen in vielen der Locations noch Aftershow-Partys.

INFO Das Prinzip des Festivals lautet auch dieses Mal wieder: Einmal bezahlen, überall live dabei sein! Dafür gibt’s ein Eintrittsbändchen ans Handgelenk, mit dem man Zutritt zu allen Locations des Kneipenfestivals erhält. Tickets gibt‘s ab sofort an allen VVK-Stellen sowie unter www.motion-ticket.de.

Ähnliche Beiträge

Chaos als Chance

Jazz mit Anorok Der Start von Jure Pukls Allstar-Band war kein einfacher: Gerade durch die USA getourt, machte die Pandemie dem Projekt einen Strich durch die Rechnung. Doch den Kopf

» weiterlesen

Wiener Soul

Voodoo Jürgens am Kulturkiosk Bevor es auf der Seebühne mit Acts wie Culcha Candela & Co. rund geht, hält die Bayreuth Summertime mit dem Open-Air am Kulturkiosk im Juni wieder

» weiterlesen

Softpower

Bilderbuch in Cortendorf Mit den Alben „Schick Schock“ und „Magic Life“ dekonstruierte Bilderbuch den Indie-Rock ihrer Anfangstage, integrierte R&B, Hip-Hop und verhandelte die Themen ihrer Generation in einer lässigen Dada-Ästhetik.

» weiterlesen