Eine Sommerreise

Auch in diesem Sommer bildet „Klassik auf der Burg“ wieder den abschließenden Höhepunkt der Open-Air-Woche im Schönen Hof der Plassenburg. Dafür kehrt in diesem Jahr das Orchester der Nürnberger Symphoniker zurück nach Kulmbach. Seit ihrer Gründung 1946 begeistern sie ihr Publikum mit zahlreichen Musikstilen – von Oper und Operette bis zum großen Symphoniekonzert. Für ihre Einspielung der Titelmusik der Fernsehserie „Die Schöne und das Biest“ wurden sie sogar mit einem der begehrten Grammy Awards ausgezeichnet und gelten spätestens seitdem als international anerkanntes Symphonieorchester, das auf Kollaborationen mit Weltstars wie Cecilia Bartoli, Cheryl Studer oder Edita Gruberová verweisen kann. Mit Lucie Leguay wird das Ensemble im kommenden Sommer von einer der erfolgreichsten jungen europäischen Dirigentinnen geleitet. Als Solistin wird Selina Ott an der Trompete dabei sein. Tickets gibt es unter www.plassenburgopenair.de.

Klassik auf der Burg, Plassenburg (Kulmbach), 17.7., 19 Uhr

Ähnliche Beiträge

Einfach magisch

Mit seinen faszinierenden Illusionen versetzt Farid sein Publikum regelmäßig in Erstaunen. Ohne halbseidene Special-Effects und fernab von allen Klischees entstaubt er die Zauberkunst und lässt die Macht der Imagination für

» weiterlesen

Arme Sünder

In „Vergelt’s Gott!“ schlüpft Kabarettist Wolfgang Krebs erneut virtuos in die Erscheinungsbilder und Stimmbänder aktueller Politiker und Zeitgenossen. In fliegendem Wechsel und mit wechselnden Fliegen. Und er zeigt, dass wir

» weiterlesen

Freaks

Spätestens seitdem er die Nachfolge von Sebastian Puffpaffs „Happy Hour“ angetreten hat, gilt der Duisburger Comedian Till Reiners als Shootingstar der Branche. In seinem vierten Soloprogramm „Flamingos am Kotti“ widmet

» weiterlesen