Einsturzgefahr

Bei den verrückten Vollblutmusikern Benny Sand und Andy Sack wird die Bühne zur Baustelle, auf der ein äußerst amüsantes künstlerisches Meisterwerk aus einsturzgefährdeter Musik und baufälliger Comedy entsteht. Die Bruchbuben schlüpfen in ihrem Programm „Betreten auf eigene Gefahr!“ in verschiedene Rollen und sind doch selbst die irrwitzigsten Figuren. Wenn sie von Schlager bis Klassik kein musikalisches Klischee auslassen, werden weder die Ohren noch die Lachmuskeln geschont. Dabei bleiben die Bruchbuben stets im Gleichgewicht zwischen Musikalität und Humor – kreativ, unberechenbar und urkomisch.

Die Bruchbuben, ZENTRUM, 7.2., 20 Uhr

Ähnliche Beiträge

Optimistisch

Mit der fünfköpfigen Formation Alte Bekannte ist eine der erfolgreichsten deutschen A-cappella-Bands im Juni in Bad Staffelstein zu Besuch. Auf der Seebühne präsentiert die Nachfolgeband der Wise Guys ihr drittes

» weiterlesen

Verrückte Zeit!

In ihrem bereits vierten Soloprogramm vergleichen Sebastian Reich und seine quirlige Nilpferddame Amanda ihre Jugend, in der man den Film noch zum Entwickeln brachte und die Kassetten mit einem Bleistift

» weiterlesen

Magische Stimmen

Das Programm der Musica Bayreuth bietet noch bis Juli hochkarätige Konzerte in verschiedenen Locations der Stadt. Der Tenebrae Choir (Foto), der am 18.5. zu Gast ist, stellt die magische Schlichtheit

» weiterlesen