Erstes Open Air auf der Seebühne

Nun soll es also steigen, das Bayreuther Seebühnenfestival. Coco Sturm, Kulturschaffender, Rechtsanwalt und Betreiber des Kiosks am Hammerstädter See, lädt ein zu einem viertägi- gen „Umsonst und Draußen“-Festival, das vom 10. bis 13. August dauern soll.
Während der Eröffnungstag im Zeichen von Rock, Soul und Oldies stehen wird, gehört der Freitag unter dem Motto „Songs an der Seebühne“ den Liedermachern. Am Samstag, dem 12. August, möchte Sturm einen Familientag mit bunter Mischung von Kinderprogramm über Rock bis A cappella bieten, darunter den Top-Act Voice Male aus Belgien. Am Sonntag gibt es einen Gottesdienst, danach plant Sturm Elektrobeats. Der Eintritt ist an allen Tagen frei. Ein großer Biergarten und Foodtrucks sorgen für das leibliche Wohl. Tiere sind nicht erlaubt. Das Gelände ist bis auf den Biergarten unbestuhlt, Besucher sollen sich daher – falls gewünscht – mit Klapphocker oder Decke ausrüsten. Genaue Infos zu allen Bands, Künstlern und Uhrzeiten gibt es auf fb.com/seebuehnebayreuth.

Beitrag teilen:

WhatsApp
Facebook
E-Mail

Ähnliche Beiträge

Applaus fürs Jazzforum

Im 40. Jahr seines Bestehens erhält das Jazzforum Bayreuth seinen insgesamt siebten APPLAUS-Award. Den Preis nahm der Schatzmeister des Vereins, Gerhard Zeidler, von Staatsministerin Claudia Roth entgegen, der Beauftragten der

» weiterlesen

Bayreuth on Ice

Seit dem 24. November gibt es auf dem La-Spezia-Platz in Bayreuth eine neue Winter-Attraktion. Bis zum Ende der Weihnachtsferien steht dort eine 160 Quadratmeter große, neuartige Kunststoff-Eisbahn, die ein täuschend

» weiterlesen