Es kann nur einen geben

Die 111. Ausgabe des kult- und rekordverdächtigen Bayreuther Poetry Slams läuft erneut unter dem Titel „Highlander Slam“. Beim großen Finale mit allen Monatssiegern der laufenden Saison heißt es wieder: Es kann nur einen geben! Zu den Waffen greifen dabei unter anderem Jean Philippe Kindler, Wehwalt Koslovsky, Rita Apel, Simeon Buß, Andivalent, Florian Stein und Steven (Foto), der Sieger der April-Ausgabe. Slam-Fans können sich auf einen spannenden Abend freuen, bei dem das Publikum entscheidet, wer den Jahressieg davon trägt und für Bayreuth bei den deutschsprachigen Meisterschaften antreten darf!

Highlander Slam, ZENTRUM, 15.5., 19.30 Uhr

Ähnliche Beiträge

Schelmischer Abend

Was ist das denn jetzt? Lesung, Konzert, Poetry Slam oder Theater? Am Besten ist es, einfach kein Label draufzumachen. Die Truppe vom WildWuchs Theater Bamberg hat unter dem Titel „Freunde

» weiterlesen

Impro-Jazz

Wer die Nu Band bereits 2011 im ehemaligen Podium am Gerberplatz erlebt hat, weiß: Es ist Musik, die mehr nach einem Gespräch denn nach einer Performance klingt. Die hochkarätigen Musiker

» weiterlesen

Moment mal!

Die fotografischen Arbeiten von Ben Hagemann, Adrian Infernus, Doreen Schwarz und Maxim Green verbindet vor allem eins: Die Leidenschaft für analoge Fotografie. Bewusst verwenden die ausstellenden Künstler:innen ein Medium, das

» weiterlesen