Es kann nur einen geben

Die 111. Ausgabe des kult- und rekordverdächtigen Bayreuther Poetry Slams läuft erneut unter dem Titel „Highlander Slam“. Beim großen Finale mit allen Monatssiegern der laufenden Saison heißt es wieder: Es kann nur einen geben! Zu den Waffen greifen dabei unter anderem Jean Philippe Kindler, Wehwalt Koslovsky, Rita Apel, Simeon Buß, Andivalent, Florian Stein und Steven (Foto), der Sieger der April-Ausgabe. Slam-Fans können sich auf einen spannenden Abend freuen, bei dem das Publikum entscheidet, wer den Jahressieg davon trägt und für Bayreuth bei den deutschsprachigen Meisterschaften antreten darf!

Highlander Slam, ZENTRUM, 15.5., 19.30 Uhr

Ähnliche Beiträge

Lehrerweisheiten

Kabarettist Han‘s Klaffl deckt schonungslos auf, was wirklich hinter den Türen des Lehrerzimmers geschieht. In „Eine Art Best-Of“ taucht der ehemalige Musiklehrer ein in den Schulkosmos, gibt Tipps für die

» weiterlesen

Himmlisch

Lässt man den Da Meier alleine auf die Bühne, brennt nicht nur die Hölle, sondern auch die Lachmuskulatur der Zuschauer. Nach 20 Jahren mit dem Musikkabarett-Trio Da Huawa, da Meier

» weiterlesen

Pianoskop

Der gebürtige Bayreuther Ulf Kleiner ist schon lange als Pianist mit Gruppen wie SPANIOL4, Jeff Cascaro und dem Jazzteam unterwegs. Für sein neues Album „Pianoskop“ schloss sich der Jazzpianist zwei

» weiterlesen