Feine Töne

Zeit für schöne Musiiki: In Finnland ist Aki Rissanen ein bekannter Jazzpianist, der die Folklore seiner Heimat mit Pop, Rock, Minimal Music und klassischem Impressionismus mixt. Rissanens Soundtrack zum Animationsfilm „Amorandom“ wurde in Finnland 2016 als Jazzalbum des Jahres ausgezeichnet. Im Trio sind Rissanen, Seppä und Mäkynen Spezialisten der feinen Töne, in solistischen Passagen kommt aber jeder zum Zug.
Aki Rissanen Trio, Bechersaal, 1.12., 20.30 Uhr

Ähnliche Beiträge

Begegnung der Kulturen

Das Zusammenleben junger Menschen unterschiedlichster Nationen steht im Mittelpunkt der Wanderausstellung „YouniWorth“, die vom 16. bis 26. September in der Black Box des RW21 zu sehen ist. Neben der von

» weiterlesen

Virtuos

1986 nahm Andrea Bonatta seine erste Liszt-CD im ZENTRUM Bayreuth auf dem Steingraeber-Flügel auf. Mittlerweile konzertiert er weltweit, gibt Meisterklassen, berät Liszt-Wettbewerbe, dirigiert und ist Klavierprofessor in Shanghai und Salzburg.

» weiterlesen

Kultig

Sie prägten die Sprache einer ganzen Generation, wurden geliebt, gehasst, oft zitiert und tausendmal kopiert: In den 2000er-Jahren feierten Erkan & Stefan Riesenerfolge mit drei eigenen Kinofilmen, zwei Staffeln „headnut.tv“

» weiterlesen