Suche
Close this search box.

Feine Töne

Zeit für schöne Musiiki: In Finnland ist Aki Rissanen ein bekannter Jazzpianist, der die Folklore seiner Heimat mit Pop, Rock, Minimal Music und klassischem Impressionismus mixt. Rissanens Soundtrack zum Animationsfilm „Amorandom“ wurde in Finnland 2016 als Jazzalbum des Jahres ausgezeichnet. Im Trio sind Rissanen, Seppä und Mäkynen Spezialisten der feinen Töne, in solistischen Passagen kommt aber jeder zum Zug.
Aki Rissanen Trio, Bechersaal, 1.12., 20.30 Uhr

Ähnliche Beiträge

Zu zweit durch Iowa

In ihrem neuesten Buch „Iowa“ erforscht die österreichische Kult-Autorin Stefanie Sargnagel die USA. Ist das nun ein Reisebericht? Oder ein Roman? Geht es überhaupt um Amerika oder nicht viel eher

» weiterlesen

Behördenwahnsinn

„Da bin ick nicht zuständig, Mausi”, lautet das Credo des Berliner Social-Media-Phänomens Conny from the block, dem auf Insta und TikTok über 250.000 Menschen folgen. Ursprünglich für Januar angesetzt, musste

» weiterlesen

Vielfältig

Die Deutsch-Tschechische Gesellschaft Bayreuth präsentiert am 29. Februar einen Klavierabend mit großer Bandbreite: Der erste Satz von Beethovens Siebter trifft auf Werke von Leo Janacek, František Loder und Robert Schumann.

» weiterlesen