Suche
Close this search box.

Festival-Absagen auch in Bayreuth

Nach der gestern vom Freistaat Bayern angekündigten Verlängerung des Verbots für Großveranstaltungen bis zum 31. August wurden nun auch in Bayreuth zahlreiche Veranstaltungen abgesagt. Unter anderem das Volksfest, Bürgerfest, Sommernachtsfest, Weinfest und der Flohmarkt auf dem Volksfestplatz fallen der Pandemie zum Opfer. Gleiches gilt für „St. Georgen swingt“, das heute ebenso abgesagt wurde wie die Residenztage. Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe sieht die Notwendigkeit der Maßnahmen: „Ich bin mir sehr wohl bewusst, dass die vorgenommenen Maßnahmen und Entscheidungen für viele Menschen in unserer Stadt wie auch für viele unserer Unternehmen wie beispielsweise Schausteller oder gastronomische Betriebe eine erhebliche Erschwernis bedeuten und die wirtschaftlichen Folgen alles andere als einfach zu bewältigen sind.“ Nicht ganz klar ist bis jetzt, wieviele Veranstaltungen letztlich von dem Verbot bis zum 31. August betroffen sind, denn bisher haben sich die Behörden nicht dazu geäußert, welche Besucherzahl für die Einstufung als Großveranstaltung ausschlaggebend ist.

Foto: www.marcoschoppa.de

Ähnliche Beiträge

Bayreuther Stadtball

Am 2. März wird in Bayreuth wieder getanzt: beim Stadtball in den Markgrafen-Sälen. Im Blauen Saal gibt es mit der Joe Williams Band Tanzmusik für alle, die das Tanzbein ganz

» weiterlesen

Mehr Handy-Parker 

In der Stadt Bayreuth wird Handy-Parken immer beliebter und immer häufiger genutzt. Der Anteil der Parkvorgänge, die mittels Handy-Parken durchgeführt werden, lag im vergangenen Jahr bei rund 34 Prozent. In

» weiterlesen

Tausende gegen Rechtsextremismus

Am Montag, dem 22. Januar, war der Bayreuther Marktplatz voller Menschen. Nach Medienberichten waren es rund 3000, die angesichts der Enthüllungen über geheime Abschiebepläne der AfD gegen Rechtsextremismus in Deutschland

» weiterlesen