Film ab!

Eine der positiven Erinnerungen, die nach der Corona-Krise bleiben werden, ist mit Sicherheit das Revival der Autokinos. Auch in Bayreuth wurde im Juni auf dem Volksfestplatz in kürzester Zeit ein riesiger LED-Screen errichtet, auf dem das Bayreuther Cineplex täglich Filme zeigte. Ab dem 1. Juli geht es nun wieder im Cineplex selbst weiter, wobei es vorerst tägliche Abendvorstellungen und zusätzlich am Wochenende ein Nachmittagsprogramm geben wird. Auf Facebook bedankte sich das Team des Cineplex bei allen Besuchern und Unterstützern in der schweren Zeit: „Ihr habt uns in den letzten Monaten unterstützt, indem ihr Kinosnacks bestellt, unser Autokino besucht, aufbauende Worte hinterlassen oder auch einmal euren Frust über die Lage und darüber, dass ihr das Kino vermisst, mit uns geteilt habt. Danke, dass ihr da seid – wir freuen uns so auf euch!“. Ab dem 1.7. sind dann wieder Filme wie die „Känguru-Chroniken“, „The Gentleman“ oder „Blue Story“ im Cineplex ebenso zu sehen wie Klassiker wie der erste Harry-Potter-Streifen oder – im Rahmen der Anime-Night –Detektiv Conan. Seit heute darf übrigens auch die Maske am Platz für die Zeit der Vorstellung abgenommen werden.

Ähnliche Beiträge

NS-Dokuzentrum geplant

Die Stadt Bayreuth plant ein NS-Dokumentationszentrum. Sitz des Zentrums soll unter anderem das frühere Wohnhaus von Houston Stewart Chamberlain (1855–1927), Schwiegersohn Richard Wagners und Vordenker von Rassismus und Antisemitismus, sein.

» weiterlesen

Nachhaltig und solidarisch

Mit ihrem in unserer letzten Ausgabe fertiggestellten „Strawenzeln“-Stadtplan gab Illustratorin Lena Wenz einen Überblick über die (sub)kulturelle Szene der Stadt. Doch was wären diese Orte ohne die Menschen, die gemeinsam

» weiterlesen