Foto trifft Performance

Wie weit darf ein Fotograf gehen, um ein höchst emotionales Foto zu bekommen? Wann und vor allem wie hört der künstlerische Akt einer Performancekünstlerin auf? Um Fragen wie diese geht es in der multimedialen Analog-Fotografieausstellung von Maxim Zimmermann und Julia Fleiner, die Medien wie Video, Performance Art und Fotografie miteinander kombiniert und am 25. Mai ihre Vernissage feiert.

Photography meets Performance Art meets Video, Forum Phoinix, 25.5., 19 Uhr

Ähnliche Beiträge

Pionierinnen

Die Musik dieser Frauen zu hören und sich nicht in sie zu verlieben, dürfte unmöglich sein. Lange standen die Komponistinnen im Schatten ihrer Kollegen, inzwischen weiß man, dass nicht nur

» weiterlesen

German Pop

Die norddeutschen Künstler Dieter Asmus, Peter Nagel, Nikolaus Störtenbecker und Dietmar Ullrich fanden sich 1964 zur Gruppe „ZEBRA“ zusammen, um in ihren Werken die bunte Konsum- und Populärkultur der Pop

» weiterlesen

Stille Nacht?

Ein verwüsteter Tannenbaum, eine Schnapsleiche auf der Veranda und eine Menge gebrochener Herzen sind das Ergebnis des desaströsen Weihnachtsabends aus Fitzgerald Kusz‘ Komödie „Lametta“, die im Dezember in der Studiobühne

» weiterlesen