Heiliges Duo

Sie sind Vertreter, ja sogar Pioniere der Generation Liedermacher 2.0 und treffen mit ihrem neuen Programm „Halleluja!“ direkt in das schwarze Herz unserer Wohlstandsgesellschaft. Simon & Jan analysieren, zeigen und ertappen, während sie mit engelsgleichen Stimmen, Gitarren und Loopstation ausgestattet, ihren Weltschmerz in die Welt hinaustragen. Dabei sind ihre Texte urkomisch, teils ins Absurde überdreht, und die Grenzen politischer Korrektheit werden gerne mal übertreten. Am Ende ist es ein Auf und Ab zwischen Lachen, Weinen und Weinen vor Lachen.

Simon & Jan, ZENTRUM, 8.11., 20 Uhr

Foto: Michael J. Ruettger

Ähnliche Beiträge

Entlarvt

Andreas Rebers ist deutscher Kabarettist, Autor und Musiker. In seinem neuen Programm „Ich helfe gern“ spricht Rebers über alles, was toxisch ist: Faule Ausreden, Schuldgefühle, Nazismus und Narzissmus. Er präsentiert

» weiterlesen

Himmlisch

Lässt man den Da Meier alleine auf die Bühne, brennt nicht nur die Hölle, sondern auch die Lachmuskulatur der Zuschauer. Nach 20 Jahren mit dem Musikkabarett-Trio Da Huawa, da Meier

» weiterlesen

Pianoskop

Der gebürtige Bayreuther Ulf Kleiner ist schon lange als Pianist mit Gruppen wie SPANIOL4, Jeff Cascaro und dem Jazzteam unterwegs. Für sein neues Album „Pianoskop“ schloss sich der Jazzpianist zwei

» weiterlesen