Frühlingserwachen

Der Frühling ist da – und wie könnte man das besser genießen, als bei Musik und leckeren Drinks im Garten? Unter dem Motto „Do not drink & draw alone“ gibt es im April einen Frühlingsnachmittag der besonderen Art im Schokogarten zu erleben. Für Live-Musik sorgt neben der „Schoko-Hausband“ – The Rolling Chocolate Band – die 22-jährige Suzan Köcher, die mit ihrem psychedelischen Folk-Rock auf den Spuren von Dusty Springfield und Joni Mitchell wandelt. Der Eintritt ist frei.

Do not Drink & Draw alone, Schokofabrik, 28.4., 15 Uhr

Ähnliche Beiträge

Akustisch

Samo Salamon wird als einer der talentiertesten jungen Jazzgitarristen in Europa betitelt. Ra Kalam Bob Moses ist eine Legende am Schlagzeug und der norwegische Bassist Arild Andersen gewann in den

» weiterlesen

Sound des Milleniums

Nachdem die Partysaison im August bereits mit der 90er-Party eingeläutet wurde, geht es im Oktober wieder in die 2000er. DJ Andi V. greift wieder tief in die Plattenkiste und holt

» weiterlesen

Zeiten & Zeichen

Hubert von Goisern hat nie das gemacht, was von ihm erwartet wurde, und war damit konsequent erfolgreich. Von den Anfängen als Alpenrocker mit dem „Hiatamadl“ über seine Expeditionen nach Tibet

» weiterlesen