Geh deinen eigenen Weg

Nach ihrem von Besuchern und Kritikern gleichermaßen gefeierten Debütfilm „Ladybird“ wagt sich Regisseurin und Drehbuchautorin Greta Gerwig nun an einen Klassiker der amerikanischen Literatur: „Little Women“. Der Roman von Louisa May Alcott handelt von den vier jungen March-Schwestern, die Mitte des 19. Jahrhunderts in Neuengland leben und endlich erwachsen werden möchten. Doch schnell merken sie, dass der Weg dahin gar nicht so einfach ist, zumal sich sich die Vorstellungen von ihrem zukünftigen Lebensweg stark unterscheiden: Meg (Emma Watson) kann sich ein Leben als Ehefrau und Mutter vorstellen, während Amy (Florence Pugh) als Malerin ihre Kreativität ausüben möchte und Jo (Saoirse Ronan), ein eigenständiges Leben als Schriftstellerin führen will. Beth (Eliza Scanlen) möchte hingegen ihrer Heimat treu bleiben und legt Wert darauf, ihrer Familie zu helfen und die kranken Nachbarn zu pflegen. Das Leben von Jo ändert sich, als der charmante Nachbarsjunge Laurie (Timothée Chalamet) in ihr Leben tritt.

Filmstart: 30.1.

Foto: Sony Pictures

Ähnliche Beiträge

Avatar: The Way of Water

Lang erwartet und heiß ersehnt: „Avatar: The Way of Water“ verspricht ein revolutionäres Leinwandabenteuer, das seinesgleichen sucht. Schon mit dem Ausnahmefilm „Avatar“ versetzte James Cameron 2009 die Filmwelt in Aufruhr

» weiterlesen

Klassiker und Kuriositäten

Tief im Unterbauch von Bayreuth bot das Kino Jenseits über viele Jahre eine feste Anlaufstelle für Kino-Liebhaber:innen. Ob im Glashaus oder im Forum Phoinix – fast jede Woche zeigte das

» weiterlesen

Erfolgskino aus Polen

Drei Tage Kunst, Musik und Kino aus Polen bietet das „Polski Weekend“ im Kulturhaus Neuneinhalb, das vom Deutsch-Polnischen Kulturverein Bayreuth veranstaltet wird und in dessen Rahmen gleich zwei der erfolgreichsten

» weiterlesen