Geh deinen eigenen Weg

Nach ihrem von Besuchern und Kritikern gleichermaßen gefeierten Debütfilm „Ladybird“ wagt sich Regisseurin und Drehbuchautorin Greta Gerwig nun an einen Klassiker der amerikanischen Literatur: „Little Women“. Der Roman von Louisa May Alcott handelt von den vier jungen March-Schwestern, die Mitte des 19. Jahrhunderts in Neuengland leben und endlich erwachsen werden möchten. Doch schnell merken sie, dass der Weg dahin gar nicht so einfach ist, zumal sich sich die Vorstellungen von ihrem zukünftigen Lebensweg stark unterscheiden: Meg (Emma Watson) kann sich ein Leben als Ehefrau und Mutter vorstellen, während Amy (Florence Pugh) als Malerin ihre Kreativität ausüben möchte und Jo (Saoirse Ronan), ein eigenständiges Leben als Schriftstellerin führen will. Beth (Eliza Scanlen) möchte hingegen ihrer Heimat treu bleiben und legt Wert darauf, ihrer Familie zu helfen und die kranken Nachbarn zu pflegen. Das Leben von Jo ändert sich, als der charmante Nachbarsjunge Laurie (Timothée Chalamet) in ihr Leben tritt.

Filmstart: 30.1.

Foto: Sony Pictures

Ähnliche Beiträge

Memoria

Auf einer Reise ins kolumbianische Bogotá beginnt die Schottin Jessica Holland (Tilda Swinton) seltsame Geräusche wahrzunehmen. Sie macht sich auf die Suche nach deren Ursprung und findet sich bald in

» weiterlesen

Programmkinotage im Juni

Das Team von Kino ist Programm hat wieder drei tolle Filme ausgewählt, die es am 11.6 und 12.6. im Kulturhaus Neuneinhalb zu sehen gibt. Everything Everywhere All At Once Waschsalonbesitzerin

» weiterlesen

Heartstopper

Charlie Spring und Nick Nelson besuchen beide die britische Jungenschule „Truham Grammar School“. Der sanftmütige Charlie ist offen homosexuell und wurde im vergangenen Schuljahr dafür von seinen Mitschülern gemobbt. Nick

» weiterlesen