Genau Richtig!

Sie ist Mutter dreier Kinder, verheiratet mit einem Landwirt, steht seitdem sie 18 ist auf den Bühnen des Landes und wird sie so schnell auch nicht verlassen. Da stellt sich die Frage: Wie bekommt Martina Schwarzmann das alles hin? Denn wie jeder hat sie mit den Widrigkeiten des alltäglichen Lebens zu kämpfen. Und wie jeder meistert sie einige der Aufgaben, aber scheitert an anderen. Im Wahnsinn des ganz normalen Lebens kann man durchdrehen oder ihn als das hinnehmen, was er ist: der Stoff, aus dem die besten Geschichten sind.

Martina Schwarzmann, Oberfrankenhalle, 13.10., 20 Uhr

Foto: Gregor Wiebe

Ähnliche Beiträge

Himmlisch

Lässt man den Da Meier alleine auf die Bühne, brennt nicht nur die Hölle, sondern auch die Lachmuskulatur der Zuschauer. Nach 20 Jahren mit dem Musikkabarett-Trio Da Huawa, da Meier

» weiterlesen

Begegnung der Kulturen

Das Zusammenleben junger Menschen unterschiedlichster Nationen steht im Mittelpunkt der Wanderausstellung „YouniWorth“, die vom 16. bis 26. September in der Black Box des RW21 zu sehen ist. Neben der von

» weiterlesen

Körperliebe

In ihrer Ausstellung „Dein Körper ist genug“  zeigen die Fotografinnen Caroline Hopp und Caroline Gugu Bilder von echten Körpern und teilen diese mit den Geschichten der Menschen. Damit möchten sie

» weiterlesen