Genau Richtig!

Sie ist Mutter dreier Kinder, verheiratet mit einem Landwirt, steht seitdem sie 18 ist auf den Bühnen des Landes und wird sie so schnell auch nicht verlassen. Da stellt sich die Frage: Wie bekommt Martina Schwarzmann das alles hin? Denn wie jeder hat sie mit den Widrigkeiten des alltäglichen Lebens zu kämpfen. Und wie jeder meistert sie einige der Aufgaben, aber scheitert an anderen. Im Wahnsinn des ganz normalen Lebens kann man durchdrehen oder ihn als das hinnehmen, was er ist: der Stoff, aus dem die besten Geschichten sind.

Martina Schwarzmann, Oberfrankenhalle, 13.10., 20 Uhr

Foto: Gregor Wiebe

Ähnliche Beiträge

Traumreise

Wie mühselig und beschwerlich, aber auch wie bunt und schön das Leben sein kann, davon erzählt „Ophelias Schattentheater“ von Michael Ende. Die Geschichte über Ophelia, eine Souffleuse, die ihren Job

» weiterlesen

Moment mal!

Die fotografischen Arbeiten von Ben Hagemann, Adrian Infernus, Doreen Schwarz und Maxim Green verbindet vor allem eins: Die Leidenschaft für analoge Fotografie. Bewusst verwenden die ausstellenden Künstler:innen ein Medium, das

» weiterlesen

Royale Klassik

Das Prague Royal Chamber Orchestra setzt sich aus den besten Musiker:innen und Akademie-absolvent:innen des tschechischen Sinfonieorchesters Prague Royal Philharmonic zusammen und gastiert in den bedeutendsten Konzertsälen Europas. Gemeinsam mit der

» weiterlesen