Suche
Close this search box.

Ghetto mi nix o

Mit ihrem Debüt „Dampf der Giganten“ von 2015 schlugen Dicht & Ergreifend ein wie eine Bombe. Schnell wurden LaBrassBanda auf die Mundart-Rapper aufmerksam und nahmen sie mit auf Tour. Die Musik der „Dichtis“, wie sie von ihren Fans genannt werden, verbreitet sich mittlerweile von Kiefersfelden bis Kiew – denn wer des Bayerischen nicht mächtig ist, wird von den fetten Bläserarrangements weggeblasen. Nach zahlreichen ausverkauften Konzerten gehen die Bazis im Herbst erneut auf Tour.

Dicht & Ergreifend, ZENTRUM, 24.11., 20 Uhr

Ähnliche Beiträge

Chaos als Chance

Jazz mit Anorok Der Start von Jure Pukls Allstar-Band war kein einfacher: Gerade durch die USA getourt, machte die Pandemie dem Projekt einen Strich durch die Rechnung. Doch den Kopf

» weiterlesen

Softpower

Bilderbuch in Cortendorf Mit den Alben „Schick Schock“ und „Magic Life“ dekonstruierte Bilderbuch den Indie-Rock ihrer Anfangstage, integrierte R&B, Hip-Hop und verhandelte die Themen ihrer Generation in einer lässigen Dada-Ästhetik.

» weiterlesen

Wiener Soul

Voodoo Jürgens am Kulturkiosk Bevor es auf der Seebühne mit Acts wie Culcha Candela & Co. rund geht, hält die Bayreuth Summertime mit dem Open-Air am Kulturkiosk im Juni wieder

» weiterlesen