Ghetto mi nix o

Mit ihrem Debüt „Dampf der Giganten“ von 2015 schlugen Dicht & Ergreifend ein wie eine Bombe. Schnell wurden LaBrassBanda auf die Mundart-Rapper aufmerksam und nahmen sie mit auf Tour. Die Musik der „Dichtis“, wie sie von ihren Fans genannt werden, verbreitet sich mittlerweile von Kiefersfelden bis Kiew – denn wer des Bayerischen nicht mächtig ist, wird von den fetten Bläserarrangements weggeblasen. Nach zahlreichen ausverkauften Konzerten gehen die Bazis im Herbst erneut auf Tour.

Dicht & Ergreifend, ZENTRUM, 24.11., 20 Uhr

Ähnliche Beiträge

Frühlingsgefühle

Als eine der ersten Freiluftveranstaltungen lädt die Kommune im Mai zum elektronischen Tanz in den Lamperie-Biergarten. Für die musikalische Untermalung sorgen unter anderem Stephan Licha und Simon Kommunberg, das Lamperie-Team

» weiterlesen

Legendär

Mit AKA AKA verbindet das Fabrik-Team eine lange Freundschaft. Bereits 2015 war das DJ- und Produzentenduo der erste große Headliner in der Fabrik, drei Jahre darauf standen sie bei Rave

» weiterlesen

Jazz aus Afrika

Im Mai lädt der Exzellenzcluster Afrika der Universität Bayreuth zu afrikanischen Rhythmen in den Reichshof. Zu Besuch ist das weltbekannte Aly Keita Trio, das Afropop mit Funk- und Jazzelementen verbindet.

» weiterlesen