Grenzen sprengen

Schranken und Zäune sind nichts für Vanessa Mai. Auch wenn ihr im August erschienenes neues Album „Schlager“ heißt, macht sich die ehemalige Wolkenfrei-Sängerin daran, die Schubladen des Genres zu sprengen. Auf dem Doppel-Album verbindet sie Rap, Schlager, Pop und Electro-Beats. Geht das? Ja. Mit „Schlager“ tritt das ehemalige Jury-Mitglied von „Deutschland sucht den Superstar“ den Beweis an. Auch live ist Mai im kommenden Jahr zu erleben: Am 28. Juli ist die 26-jährige Sängerin zu Gast beim Tambacher Sommer.

Vanessa Mai, Schlosshof Tambach, 28.7., 19.30 Uhr

Ähnliche Beiträge

Im Hirncabrio

Dass die „Dichtis“ ihr eigenes Genre erfunden hätten, wurde ihnen nun schon des Öfteren attestiert. Mit Trompeten, Tuba, DJ und bairischem Mundart-Rap erzeugt die achtköpfige Band eine energiegeladene Stimmung, bei

» weiterlesen

Familiär statt kommerziell

Nach zweijähriger Zwangspause findet das Hofer IN!DIE.musik-Festival endlich wieder statt. Mit mittlerweile mehr als 2000 erwarteten Fans wurde aus einem Experiment von Musikfanatikern mittlerweile eines der größten Musikevents der Region.

» weiterlesen