Grenzüberschreitungen

Den Abschluss des diesjährigen Musikwelten-Festivals bestreitet am 20. April mit Quadro Nuevo eine Band, die sich Grenzüberschreitungen zum Prinzip gemacht hat. Arabesken, Balkan-Swing, Balladen, waghalsige Improvisationen, Melodien aus dem alten Europa und mediterrane Leichtigkeit verdichten sich bei den vier Musikern aus Bayern, die bereits mehrfach mit dem ECHO ausgezeichnet wurden, zu märchenhaften Klangfabeln. Bei ihrem Konzert im ZENTRUM haben sie ganz besondere Gäste dabei – Cairo Steps, ein internationales Sufi-Weltmusik-Ensemble. Die Musiker begegnen einander in einer spannenden Mischung aus klassisch arabischer Musik, Tango Oriental, hypnotischen Grooves, Jazz und Improvisation, zusätzlich werden weitere Gäste aus Ägypten und dem östlichen Mittelmeerraum auf die Bühne geladen.

Quadro Nuevo und Cairo Steps, ZENTRUM, 20.4., 20 Uhr

Ähnliche Beiträge

Himmlisch

Lässt man den Da Meier alleine auf die Bühne, brennt nicht nur die Hölle, sondern auch die Lachmuskulatur der Zuschauer. Nach 20 Jahren mit dem Musikkabarett-Trio Da Huawa, da Meier

» weiterlesen

Virtuos

1986 nahm Andrea Bonatta seine erste Liszt-CD im ZENTRUM Bayreuth auf dem Steingraeber-Flügel auf. Mittlerweile konzertiert er weltweit, gibt Meisterklassen, berät Liszt-Wettbewerbe, dirigiert und ist Klavierprofessor in Shanghai und Salzburg.

» weiterlesen

Kultig

Sie prägten die Sprache einer ganzen Generation, wurden geliebt, gehasst, oft zitiert und tausendmal kopiert: In den 2000er-Jahren feierten Erkan & Stefan Riesenerfolge mit drei eigenen Kinofilmen, zwei Staffeln „headnut.tv“

» weiterlesen