Grenzüberschreitungen

Den Abschluss des diesjährigen Musikwelten-Festivals bestreitet am 20. April mit Quadro Nuevo eine Band, die sich Grenzüberschreitungen zum Prinzip gemacht hat. Arabesken, Balkan-Swing, Balladen, waghalsige Improvisationen, Melodien aus dem alten Europa und mediterrane Leichtigkeit verdichten sich bei den vier Musikern aus Bayern, die bereits mehrfach mit dem ECHO ausgezeichnet wurden, zu märchenhaften Klangfabeln. Bei ihrem Konzert im ZENTRUM haben sie ganz besondere Gäste dabei – Cairo Steps, ein internationales Sufi-Weltmusik-Ensemble. Die Musiker begegnen einander in einer spannenden Mischung aus klassisch arabischer Musik, Tango Oriental, hypnotischen Grooves, Jazz und Improvisation, zusätzlich werden weitere Gäste aus Ägypten und dem östlichen Mittelmeerraum auf die Bühne geladen.

Quadro Nuevo und Cairo Steps, ZENTRUM, 20.4., 20 Uhr

Ähnliche Beiträge

Hoch hinaus

Ist Bergsteigen mehr als ein Sport? Oder ist es einfach nur bekloppt? Woher kommt diese seltsame Sehnsucht von Büroangestellten, sich von unbequemen Gurten zu Rouladen verschnüren zu lassen? Diesen und

» weiterlesen

Next Level

Beethoven und Breakdance – und das passt zusammen? Und wie! Den Beweis liefert die Show „Beethoven! The Next Level“. Ausnahmetänzer Khaled Chaabi verkörpert Beethoven, während die Tänzerin Yui Kawaguchi den

» weiterlesen

Kabarett, Theater & Musik

Für die kommende Saison hat die Naturbühne in Trebgast ein tolles Programm aus Theater, Musik und Comedy zusammengestellt. Mit dabei sind neben Huebnotix, Michl Müller und vielen weiteren bekannten Namen

» weiterlesen