Grenzüberschreitungen

Den Abschluss des diesjährigen Musikwelten-Festivals bestreitet am 20. April mit Quadro Nuevo eine Band, die sich Grenzüberschreitungen zum Prinzip gemacht hat. Arabesken, Balkan-Swing, Balladen, waghalsige Improvisationen, Melodien aus dem alten Europa und mediterrane Leichtigkeit verdichten sich bei den vier Musikern aus Bayern, die bereits mehrfach mit dem ECHO ausgezeichnet wurden, zu märchenhaften Klangfabeln. Bei ihrem Konzert im ZENTRUM haben sie ganz besondere Gäste dabei – Cairo Steps, ein internationales Sufi-Weltmusik-Ensemble. Die Musiker begegnen einander in einer spannenden Mischung aus klassisch arabischer Musik, Tango Oriental, hypnotischen Grooves, Jazz und Improvisation, zusätzlich werden weitere Gäste aus Ägypten und dem östlichen Mittelmeerraum auf die Bühne geladen.

Quadro Nuevo und Cairo Steps, ZENTRUM, 20.4., 20 Uhr

Ähnliche Beiträge

Tausendsassa

Bestsellerautor, Schauspieler und Musiker Heinz Strunk wurde als Gründungsmitglied des legendären Humoristentrios Studio Braun bekannt, das unter anderem 2012 durch den Mythos um die fiktiven Techno-Erfinder Fraktus für Furore sorgte.

» weiterlesen

Impro-Jazz

Wer die Nu Band bereits 2011 im ehemaligen Podium am Gerberplatz erlebt hat, weiß: Es ist Musik, die mehr nach einem Gespräch denn nach einer Performance klingt. Die hochkarätigen Musiker

» weiterlesen

Podium der Poesie

Bei der zweiten Ausgabe der Neuneinhalb-Lesebühne können sich alle Slam-Fans auf die amtierende fränkische und bayerische Meisterin Maron Fuchs freuen. Gemeinsam mit ihren Kollegen Thomas Schmidt und Martin Geier, die

» weiterlesen