Verbale Arschbombe

Mit bissigen Erzählungen vom Alltag in einer Kölner Badeanstalt hat sich Bademeister Schaluppke längst einen Namen in der deutschen Kabarettszene gemacht. In seinem Jubiläumsprogramm hat der selbsternannte Sozialarbeiter am Beckenrand der Gesellschaft einiges zu bieten: verbale Arschbomben, groovige Songs und eine Bewegungskomik, die ihresgleichen sucht.

Bademeister Schaluppke, Bechersaal, 15.4., 19 Uhr

Ähnliche Beiträge

Tausendsassa

Bestsellerautor, Schauspieler und Musiker Heinz Strunk wurde als Gründungsmitglied des legendären Humoristentrios Studio Braun bekannt, das unter anderem 2012 durch den Mythos um die fiktiven Techno-Erfinder Fraktus für Furore sorgte.

» weiterlesen

Jugend meets Klassik

Die Streichquartette von Haydn, Brahms und Schostakowitsch stehen charakteristisch und zugleich experimentell für ihre Zeit. Mit musikalischem Witz, großer Ausdrucksfähigkeit und vollendeter Souveränität sind die Werke noch heute beim Publikum

» weiterlesen

Traumreise

Wie mühselig und beschwerlich, aber auch wie bunt und schön das Leben sein kann, davon erzählt „Ophelias Schattentheater“ von Michael Ende. Die Geschichte über Ophelia, eine Souffleuse, die ihren Job

» weiterlesen