Suche
Close this search box.

Heimspiel

Nach nunmehr elf Jahren als Frontmann der Band Waste wagte sich Steffen Krafft mit seiner Platte „Heimweg“ erstmals auf deutsprachige Pfade. Zusammen mit seiner Band bildet der in Bayreuth lebende Hamburger die Gegenbewegung zu plattproduziertem, totgespieltem Deutschpop.

Steffen Krafft & Band, Sübkültür, 13.2., 20 Uhr

Ähnliche Beiträge

Vertonte Poesie

Auf einem ihrer Konzerte bekommt Sängerin und Texterin Dota Kehr ein Buch zugesteckt, die Autorin: Mascha Kaléko. Dota ist begeistert von der zeitlosen Strahlkraft und schlichten Eleganz der Texte und

» weiterlesen

Chaos als Chance

Jazz mit Anorok Der Start von Jure Pukls Allstar-Band war kein einfacher: Gerade durch die USA getourt, machte die Pandemie dem Projekt einen Strich durch die Rechnung. Doch den Kopf

» weiterlesen

Schmerzbefreit

Einfach konsequent an sämtlichen Erwartungen vorbeiackern, so lautet das Credo von Jan Frisch, der sich mit seinem Projekt Aua Aua an die experimentelle Songwriterkunst wagt. Ein bisschen Krautrock hier, ein

» weiterlesen