Hi, A.I.

Während die Roboterfrau Harmony dem Amerikaner Chuck als Partnerersatz dient, leistet in Japan ihr künstlicher Kollege Pepper Oma Sakurai Gesellschaft. Der preisgekrönte deutsche Dokumentarfilm wirft einen Blick in eine gar nicht so ferne Zukunft und stellt spannende Fragen zu unserem Umgang mit Künstlicher Intelligenz. Im Anschluss findet am 13.4. ein Filmgespräch statt.

Iwalewahaus, 13.4., 16 Uhr, 14.4., 16.30 Uhr

Ähnliche Beiträge

Memoria

Auf einer Reise ins kolumbianische Bogotá beginnt die Schottin Jessica Holland (Tilda Swinton) seltsame Geräusche wahrzunehmen. Sie macht sich auf die Suche nach deren Ursprung und findet sich bald in

» weiterlesen

X

1979. Eine Gruppe junger Filmemacher macht sich auf den Weg zu einem abgelegenen Bauernhaus in Texas, mit einem Projekt, das ihnen zum Durchbruch verhelfen soll – ein Pornodreh. Das haben

» weiterlesen

Programmkinotage im Juni

Das Team von Kino ist Programm hat wieder drei tolle Filme ausgewählt, die es am 11.6 und 12.6. im Kulturhaus Neuneinhalb zu sehen gibt. Everything Everywhere All At Once Waschsalonbesitzerin

» weiterlesen